Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schweiz Frank Baumanns Sohn tritt in die Fussstapfen des Vaters

Mit Sendungen wie «Ventil» oder «Streetlive» wurde Frank Baumann zur TV-Legende. Nun will sein Sohn Maximilian an den Erfolg seines Vaters anknüpfen.

«Pendlergame» – so heisst die neue Spiel-Show des Online-Portals «20min.ch», die Maximilian Baumann ab kommendem Montag moderiert. Das Konzept der Quiz-Show: Pendler müssen Fragen beantworten. Bei Erfolg gibt es einen Sofortpreis – bei Niederlage werden den Kandidaten Strafaufgaben auferlegt.

Schon mit vier Jahren hat er alle unterhalten
Autor: Frank Baumannüber Sohn Maximilian

Das Rezept der Sendung ist nicht neu: Vor 13 Jahren stand bereits Maximilian Baumanns Vater, der TV-Mann und Werber Frank Baumann, mit seinem Strassen-Quiz «Streetlive» vor der Kamera. Sein Vater habe ihn zwar inspiriert, doch nie zum Fernsehmachen gedrängt: «Mein Vater würde nie im Leben zu mir sagen, dass ich so etwas machen soll», so Maximilian Baumann gegenüber «glanz & gloria».

Dass sein Sohn eines Tages in seine Fussstapfen treten könnte, das hat Frank Baumann schon früh geahnt: «Schon mit vier Jahren war er der klassische Interviewer. Er fragte immer: 'Weshalb? Warum?' Und hat immer alle Leute unterhalten.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von O. Toneatti , Bern
    Wieso der talentfreie Frank Baumann angeblich so beliebt ist wissen wohl nur er und das Schweizer Fernsehen. Die Sendungen "Ventil" und "Streetlive" waren manchmal unterste Schublade. Muss man bei dieser Fernseh-Anstalt einfach gut kriechen können? Oder was?
  • Kommentar von E. Wagner , Zug
    Klar mit Vitamin-B wird er das spielend schafen.