«g&g»-Mann Salar Bahrampoori geht fremd

«g&g feiert mit»-Moderator Salar Bahrampoori darf für einmal selbst feiern: Er wird neues Aushängeschild der SRF-Autosendung «Tacho».

Salar Bahrampoori Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Neues Gesicht von «Tacho» Salar Bahrampoori SRF/Oscar Alessio

«Für mich als Auto-Fan ist es natürlich ein Traum, bei einem solchen Sendeformat mitzuwirken», so Salar Bahrampoori gegenüber seiner Stammredaktion «glanz & gloria». Schon der erste Drehtag habe ihm Riesenspass gemacht. Und das nicht nur wegen des tollen Teams. «Wenn man sich mit etwas wirklich gut auskennt, macht der Job noch mehr Freude.»

Sportwagen- und 4x4-Fan

Er persönlich sei ein grosser Sportwagen-Fan – er schaue auch gern Formel-1-Rennen. «Und ich liebe Allrad-Fahrzeuge. Als begeisterter Wintersportler weiss ich die Vorteile dieser Autos zu schätzen.»

Obwohl Salar Bahrampoori mit der Materie bestens vertraut ist, stehen ihm in der Sendung zwei Auto-Experten zur Seite: der erfolgreiche Schweizer Autorennfahrer Fredy Barth und die 33-jährige Zürcher Autojournalistin Nina Vetterli-Treml. «Wir hatten auf den Drehs viel Spass zusammen», sagt Bahrampoori.

«Tacho»

«Tacho» informiert und erzählt Geschichten über Fahrzeuge sowie die Menschen dahinter. Neben ausführlichen Tests setzt das Format auf spannende Reportagen rund um das Thema Mobilität, die dann auch in einem Experten-Talk besprochen werden. «Tacho» wird jeden Sonntag um 19.30 Uhr auf SRF zwei ausgestrahlt. Salar Bahrampoori wird am 8. Februar in der Sendung vorgestellt, am 15. Februar moderiert er erstmals.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Alles neu macht für einmal der Februar: Neue Gesichter bei SRF

    Aus glanz und gloria vom 6.2.2015

    Zwei neue Gesichter kommen demnächst auf die Schweizer TV-Bildschirme. Eigentlich sind beide nicht wirklich neu, aber sie erscheinen künftig in neuer Funktion. Der USA-Korrespondent des SRF Arthur Honegger wird Nachfolger von Stephan Klapproth bei «10vor10». Und «g&g»-Partyreporter Salar Bahrampoori übernimmt das Automagazin «Tacho» auf SRF zwei.