Heiri Müller: 66 Jahre alt – und wilder denn je

Heiri Müller, einst Moderator der «Tagesschau», steht heute mit seiner Musik im Rampenlicht. Und getreu Udo Jürgens' Motto «Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an» behauptet Heiri Müller von sich selbst, dass er aufs Alter immer wilder wird.

Video «DOK vom 08.11.2012» abspielen

DOK vom 08.11.2012

0:49 min, vom 8.11.2012

Hanspeter Bäni begleitet für «DOK» vier Pensionierte, die sich wenig um Konventionen scheren. Einer davon ist Heiri Müller. 2007 liess er sich frühzeitig pensionieren, nachdem er 25 Jahre lang die «Tagesschau» des Schweizer Fernsehens moderiert hatte. Seither hat er seine grosse Leidenschaft, das Singen, zum Beruf gemacht.

«Ich werde immer ungezügelter und wilder», sagt der 66-Jährige über seine neue Karriere. Deshalb würde er sich selbst auch keinesfalls als «Senior» bezeichnen. «Ich sehe mich überhaupt nicht so – aber vielleicht müsste ich das.»

«Ich sehe mich überhaupt nicht als Senior – aber vielleicht müsste ich das»

Wiederum würde das bedeuten, dass er nicht mehr so viel machen darf und sich anders kleiden müsste – «und ein bisschen mehr wie ein Ex-Tagesschau-Moderator daherkommen.» Das will Heiri Müller aber keinesfalls. Er möchte aktiv sein, die Welt erkunden – und vor allem Musik machen. «Ich mache alles, damit mir nicht langweilig wird. Die Musik ist dafür natürlich ein wunderbares Instrument.» 

Sendung zu diesem Artikel