Herzzerreissend: Roger Federer rettet Jungen bei den US Open

Roger Federer wird nach seinem Halbfinal-Einzug zum Helden: Ein kleiner Junge wird beim Fan-Gedränge nach dem Spiel so stark eingequetscht, dass ihn der Tennisstar kurzerhand aus der Menschenmasse zu sich auf den Platz holt.

Video «Federer rettet einen kleinen Jungen» abspielen

Federer rettet einen kleinen Jungen

0:30 min, vom 11.9.2015

Nach seinem Sieg gegen den Franzosen Richard Gasquet nimmt sich der 34-Jährige Zeit, um seinen Fans Autogramme zu geben. Dabei erdrückt die Menge beinahe einen kleinen Jungen, der zuvorderst an der Bande steht.

Sofort gibt Federer den Securitys die Anweisung, den Kleinen zu befreien und zu ihm auf den Platz zu bringen. Der verängstigte Bub wischt sich die Tränen ab und kann sein Glück kaum fassen: Sein Idol signiert seinen überdimensionalen Tennisball und auch gleich noch seine Schirmmütze.

Ein vierfacher Vater wie Roger Federer übersieht eben auch die Kleinsten nicht.