James Bond kehrt in die Schweiz zurück

«Im Geheimdienst Ihrer Majestät» hat das Schweizer Schilthorn weltbekannt gemacht. Anlässlich der Ausstellung «Bondworld» sind die Schauspieler von damals nach 45 Jahren an den Ort ihres damaligen Ruhmes zurückgekehrt, darunter auch George Lazenby, der den James Bond verkörpert hat.

Video «George Lazenby über die Schweiz und Schweizer Frauen» abspielen

George Lazenby über die Schweiz und Schweizer Frauen

0:34 min, vom 30.6.2013

Es ist sein erster Besuch in der Schweiz seit über 15 Jahren, George Lazenby, der Australier, der seinen Ruhm als Schauspieler seiner einmaligen Bondrolle verdankt. Auch wenn er nur ein einziges Mal in die Rolle des Geheimagenten schlüpfen durfte, so hat er sich in Sachen Charme zumindest einiges von seiner Rolle abgeschaut.

Für die Schweiz hat er nur lobende Worte: «Die Schweiz ist wunderschön, hier ist alles so rein!». Und er hat offenbar auch ein Auge auf die Schweizer Frauen geworfen. «Hier gibt es unglaublich viele schöne Frauen. Da ist es schon ärgerlich, wenn du 73 bist. Früher hätte ich ihnen noch nachgestellt, und vielleicht sogar Chancen gehabt, das wäre heute wohl ein bisschen lächerlich.»

Sagt es und lacht herzhaft über sich selbst. Selbstironie und Humor à la Bond sind mit George Lazenby zumindest mitgereift.