Zum Inhalt springen

Header

Karl Dall
Legende: Prozesstermin steht fest Karl Dall muss sich vor dem Zürcher Bezirksgericht verantworten. WENN
Inhalt

Schweiz Karl Dall: Prozesstermin am 9. Dezember

Lange war unklar, ob es überhaupt zu einem Prozess kommt. Nun steht fest: Am 9. Dezember muss sich Karl Dall vor dem Zürcher Bezirksgericht wegen Vergewaltigung und versuchter Nötigung verantworten.

Dem deutschen Komiker wird der Prozess gemacht. Nun wurde bekannt, auf wann der Termin festgelegt wurde. Marc Engler, der Anwalt von Karl Dall, bestätigt gegenüber «g&g», dass der Prozess am 9. Dezember stattfindet.

Karl Dall muss sich vor dem Bezirksgericht in Zürich wegen Vergewaltigung und versuchter Nötigung verantworten.

Hintergrund im Fall Dall

Video
Karl Dall sass in Zürich in U-Haft
Aus Glanz & Gloria vom 28.11.2013.
abspielen

Wie «glanz & gloria» bereits berichtete, wirft eine Schweizer Journalistin Karl Dall vor, sie im September vergangenen Jahres in einem Zürcher Hotel vergewaltigt zu haben. Im November erstattete sie Anzeige. Dall sass daraufhin für vier Tage in Untersuchungshaft. Der Komiker bestreitet die Tat. Es sei nicht einmal zum Sex gekommen.

Er sei froh, liess er letzten Monat ausrichten, dass es nun zum Prozess komme. «Es gibt mir endlich die Möglichkeit, Klartext zu sprechen. Meine Familie hat in den letzten Monaten arg gelitten. Ich möchte auch ihr zuliebe diese schlimme Geschichte endlich abschliessen».

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Günter Baumgart , Leer-Ostfriesland, Kanton Deutschland
    Ist halt so, Frauen und Kindern glaubt man grundsätzlich, die Männer haben die A...karte!
  • Kommentar von Charles Halbeisen , Bronschhofen
    "Dall wird der Vergewaltigung beschuldigt" Auf Schweizerdeutsch ist dieser Satz mit Genitiv nicht möglich. Tönt improvisiert unprofessionell. Umschreiben: "Dr Karl Dall wird beschuldigt, e Frau vergwaltigt zha."
    1. Antwort von glanz&gloria (SRF)
      Lieber Herr Halbeisen, der ganze Artikel ist in Hochdeutsch geschrieben. Somit ist die Formulierung korrekt. Beste Grüsse aus der Redaktion
  • Kommentar von Franz NANNI , Nelspruit SA
    Wettervoegel und Spassvoegel... die habens hart....hatten es vielleicht zu hart....?! Mein ja nuur!