Köbi Kuhn über die Trauer: «Das gehört zum Leben»

Vor knapp zehn Monaten verstarb Köbi Kuhns Ehefrau Alice. Dem ehemaligen Fussball-Nationaltrainer geht es heute wieder gut. Trotzdem erlebt er immer wieder traurige Momente.

Video «Köbi Kuhn erinnert sich an seine Alice» abspielen

Köbi Kuhn erinnert sich an seine Alice

1:19 min, vom 3.2.2015
Archivbild von Alice Kuhn Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Alice Kuhn Köbi Kuhn war 49 Jahre mit seiner Alice verheiratet. Keystone

Bei der SFL-Award-Night, bei welcher die besten Fussballer der Super League ausgezeichnet werden, zeigt sich der ehemalige Nati-Trainer gut gelaunt. Zuhause erlebt der 71-Jährige nach dem Tod seiner geliebten Alice vor knapp zehn Monaten aber oft schwierige Momente:

«Es kommen immer wieder Erinnerungen hoch, die mich traurig machen», so Köbi Kuhn gegenüber «glanz & gloria». Aber klagen will er nicht: «Das gehört zum Leben. Und persönlich und gesundheitlich geht es mir gut.» Köbi Kuhns Ehefrau Alice verstarb am 25. April 2014 im Alter von 73 Jahren nach längerer Krankheit.