Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweiz Logieren bei Loong: Max Loong geht unter die Hoteliers

In Bali eröffnet der Moderator und Schauspieler ein Villen-Resort. Chefin wird seine Mutter.

Ein Resort um die Seele baumeln zu lassen. Das bietet Moderator Max Loong seinen Gästen auf Bali. Zumindest so lange sie das nötige Kleingeld mitbringen. Der Moderator hat sechs Villen mit Butler und Pool im Angebot. Die Günstigste kostet um die 180 Franken pro Nacht, die Teuerste 650.

Aber kennt sich Loong mit der Hotellerie überhaupt aus? «Mein Vater hat die Hotelfachschule Luzern besucht, ich habe Erfahrungen mit meinem Supperclub in Los Angeles gesammelt und war schon in Hunderten Hotels Gast», wird der Neo-Hotelier von «20 Minuten» zitiert.

Hotel Mama

Die Idee zum Projekt hatte Loongs Mutter. «Sie ist der kreative Kopf und wird auch den grössten Teil des operativen Geschäfts führen», so der 35-Jährige

Nächstes Jahr möchte Loong seine Verlobte Sepideh Haftgoli heiraten. 2014 schwärmte er gegenüber «G&G», dass er noch nie eine so intensive Verbindung gespürt habe. Eine passende Villa für die Flitterwochen dürfte ja jetzt gefunden sein.

Legende: Video Max Loong über seine neue Liebe abspielen. Laufzeit 01:01 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 21.05.2014.