Zum Inhalt springen

Schweiz Mahara McKays Südsee-Traum: «Einfach mal nichts tun»

Kein Strom, kein fliessend Wasser, dafür strahlender Sonnenschein und stahlblaues Wasser: Die Miss Schweiz von 2000 geniesst ihre Auszeit auf einer kleinen Fidschi-Insel im Südpazifik.

Legende: Video Mahara McKay schüttelt Kokosnüsse in der Südsee abspielen. Laufzeit 1:55 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 06.08.2014.
Mahara McKay posiert auf Nanuku Island
Legende: Nichts als Sonne, Strand und Meer So sahen die letzten Tage von DJane Mahara McKay aus. Im Herbst will sie voraussichtlich wieder in der Schweiz sein. Facebook.com/MaharaMcKay

Im letzten Herbst brach Mahara McKay glücklich verliebt auf. Sie und Werber Jonas Brändli wollten gemeinsam die Welt entdecken. Inzwischen entdeckt die ehemalige Miss Schweiz diese Welt allein – die beiden haben sich getrennt. Vor Kurzem ist sie in der Südsee gestrandet und dort auf Nanuku Island.

Nanuku gehört zu Fidschi, ist nur per Boot erreichbar. Und so tuckerte auch Mahara McKay in einem kleinen Kahn auf die Palmeninsel. Zehn Tage verbrachte sie dort: «Ohne Strom, kein fliessend Wasser. Ich habe unterm Sternenhimmel geschlafen. Ein unglaublich schönes Erlebnis», erzählt sie «glanz & gloria».

Liebes-Comeback? McKay: «Alles ist möglich»

Langweile auf einer solch kleinen Insel? Fehlanzeige. Ihren Tag hat die DJane mit Yoga und Meditation bei Sonnenaufgang begonnen. «Dann ging ich schnorcheln, fischen, baden, habe Kokosnuss-Milch hergestellt – und einfach mal nichts gemacht.»

Mahara McKay und Jonas Brändli
Legende: Auf der Weltreise trennten sich ihre Wege Mahara McKay und Jonas Brändli. Tilllate.com

Ihr Exfreund badete auch auf Fidschi – während sie noch bei ihrer Familie in Neuseeland weilte. «Er ist inzwischen weitergezogen, über Los Angeles nach Spanien.» Die beiden stehen offenbar noch in Kontakt. Gibt es eine zweite Chance für ihre Liebe, die drei Jahre hielt? Mahara McKay schweigt, geniesst die Südsee und sagt nur so viel: «Alles ist möglich.»