Manuela Frey erobert Australien im Bikini

Sechs Wochen wird Manuela Frey am Strand von Sydney verbringen. Aber nicht etwa für Ferien: Das Aargauer Model wird dort für Bikini-Shootings von grossen Modemagazinen wie «Elle» und «Harper's Bazaar» posieren.

Manuela Frey Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Manuela Frey Vom Catwalk an den Strand. Facebook.com

Zurzeit ist Manuela Frey gerade zurück in der Schweiz. Schoggi und Käse en masse liegen aber nicht drin, denn diese Fotosessions haben es in sich: «Bis zu meinem Abflug am 12. April trainiere ich täglich», sagt sie (19) zu «G&G». Diät machen müsse sie wegen den Bikini-Fotos nicht, aber ihr Körper müsse sportlich und trainiert aussehen. «Ich habe zwar schon im Bikini posiert, aber noch nie am Strand. Eine neue Herausforderung für mich», so die «Elite Model Look»-Gewinnerin weiter.

Manuela Frey zieht nach New York

Nach Australien wird die schöne Aargauerin weiterhin nur für kurze Besuche zurück in die Schweiz kommen. Wie der «Blick» berichtet, wurde der Vertrag bei ihrer Agentur in New York für drei Jahre verlängert. «Ich freue mich mega, wieder nach N.Y. zu gehen», so Manuela Frey. Heimweh kennt sie trotz ihres Jetset-Lebens nicht: «Am Anfang war es schon hart, aber mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt, von meinen Liebsten getrennt zu sein.»