Zum Inhalt springen

Header

Video
Claus Theo Gärtner über seine Theater-Rolle in Basel
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 07.01.2014.
abspielen
Inhalt

Schweiz «Matula»: Premiere als Fasnächtler und Comeback als TV-Detektiv

68 Theater-Vorstellungen in zwei Monaten. Das steht für den 70-jährigen Claus Theo Gärtner in Basel auf dem Programm. Und schon bald steht er auch als «Matula» wieder vor der Kamera.

Im März lief im Schweizer Fernsehen die letzte Folge «Ein Fall für Zwei» mit dem bekannten Detektiv Josef Matula: Nach 300 Folgen war für den Schauspieler Claus Theo Gärtner als TV-Ermittler Schluss mit Schnüffeln. Doch von Ruhestand will er sonst noch lange nichts wissen. Ab kommendem Wochenende steht der Berliner, dessen Frau eine Baslerin ist, für das Vorfasnachts-Stück «Pfyfferli» in Basel auf der Bühne – und das 68 Mal.

«Dass es so viele Vorstellungen sind, habe ich erst nach meiner Zusage erfahren», sagt Gärtner im «glanz & gloria»-Interview lachend. «Das ist schwere Arbeit und es muss richtig dafür gepaukt werden.» Doch er freut sich auf sein Bühnen-Comeback: «Mir hat die Bühne und der direkte Kontakt zum Publikum sehr gefehlt. Das hole ich jetzt wieder nach.»

Video
Claus Theo Gärtner über sein Matula-Comeback
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 07.01.2014.
abspielen

Gärtner ermittelt wieder als «Matula»

Doch auch die Arbeit als TV-Ermittler hat Gärtner offenbar gefehlt. Denn der «Ein Fall für Zwei»-Star hat sich verpflichtet, wieder als TV-Detektiv Josef Matula zu ermitteln. Im Sommer sollen die Dreharbeiten beginnen, so der Berliner. «Matula ist dann einfach Rentner und hat keinen Anwalt an seiner Seite», so Gärtner zu «glanz & gloria».

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen