Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweiz «Matula»: Premiere als Fasnächtler und Comeback als TV-Detektiv

68 Theater-Vorstellungen in zwei Monaten. Das steht für den 70-jährigen Claus Theo Gärtner in Basel auf dem Programm. Und schon bald steht er auch als «Matula» wieder vor der Kamera.

Legende: Video Claus Theo Gärtner über seine Theater-Rolle in Basel abspielen. Laufzeit 00:56 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 07.01.2014.

Im März lief im Schweizer Fernsehen die letzte Folge «Ein Fall für Zwei» mit dem bekannten Detektiv Josef Matula: Nach 300 Folgen war für den Schauspieler Claus Theo Gärtner als TV-Ermittler Schluss mit Schnüffeln. Doch von Ruhestand will er sonst noch lange nichts wissen. Ab kommendem Wochenende steht der Berliner, dessen Frau eine Baslerin ist, für das Vorfasnachts-Stück «Pfyfferli» in Basel auf der Bühne – und das 68 Mal.

«Dass es so viele Vorstellungen sind, habe ich erst nach meiner Zusage erfahren», sagt Gärtner im «glanz & gloria»-Interview lachend. «Das ist schwere Arbeit und es muss richtig dafür gepaukt werden.» Doch er freut sich auf sein Bühnen-Comeback: «Mir hat die Bühne und der direkte Kontakt zum Publikum sehr gefehlt. Das hole ich jetzt wieder nach.»

Legende: Video Claus Theo Gärtner über sein Matula-Comeback abspielen. Laufzeit 00:18 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 07.01.2014.

Gärtner ermittelt wieder als «Matula»

Doch auch die Arbeit als TV-Ermittler hat Gärtner offenbar gefehlt. Denn der «Ein Fall für Zwei»-Star hat sich verpflichtet, wieder als TV-Detektiv Josef Matula zu ermitteln. Im Sommer sollen die Dreharbeiten beginnen, so der Berliner. «Matula ist dann einfach Rentner und hat keinen Anwalt an seiner Seite», so Gärtner zu «glanz & gloria».