Michelle Hunziker zeigt ihrem Tomaso ihr Bern

Für ihre gute Freundin Ursula Andress ist Michelle Hunziker extra nach Bern gereist. Mit dabei auch: Michelles Liebster, Tomaso Trussardi. Ihm ihre Heimat zu zeigen, war für Michelle ein Herzensanliegen.

Video «g&g-Moderatorin Nicole Berchtold im Interview mit Michelle Hunziker» abspielen

g&g-Moderatorin Nicole Berchtold im Interview mit Michelle Hun...

4:27 min, vom 4.11.2012

Am Samstag stand Michelle Hunziker in Bern im Scheinwerferlicht auf dem roten Teppich: Bei der grossen James-Bond-Gala zu Ehren ihrer Freundin Ursula Andress war die gebürtige Bernerin der Stargast des Abends. Doch am Sonntag nahm sich Michelle Hunziker dann alle Zeit für ihren Freund Tomaso Trussardi. Er hat Michelle in ihre Heimat begleitet.

Reise zu Michelles Wurzeln

Den Berner Bärengraben und den Charme der Altstadt wollte sie ihrem Liebsten auf keinen Fall vorenthalten: «Ich wollte unbedingt, dass er mit mir hierher kommt», verrät Michelle Hunziker im Interview mit der g&g-Moderatorin Nicole Berchtold. Hunziker sei in letzter Zeit kaum dazu gekommen, in ihre Heimat zu reisen. Deshalb wollte sie diese Gelegenheit wahrnehmen und Tommaso ihre Wurzeln zeigen.

Wenn sie nicht auf Reisen oder am Arbeiten sind, mag es das Glamour-Paar zuhause in Italien gemütlich: «Am liebsten liegen wir auf dem Sofa und schauen uns gemeinsam mit meiner Tochter einen schönen Film an – zum Beispiel einen James-Bond-Streifen», so Hunziker.

Der Abstecher nach Bern war für Michelle Hunziker aber nicht nur eine Reise zu ihren Wurzeln. Es war vor allem auch eine Reise zu Ehren ihrer guten Freundin Ursula Andress. «Sie ist fast ein Teil der Familie geworden», erzählt die 36-Jährige. «Wenn ich Lust habe, Berndeutsch zu sprechen, dann rufe ich Ursula an. Wir lachen dann sehr viel zusammen.»

Hunziker könnte sich vorstellen ein Bond-Girl zu spielen

Ob Michelle Hunziker ganz nach dem Vorbild ihrer Freundin selber einmal als Bond-Girl in einem 007-Streifen mitspielen könnte, schliess die gebürtige Bernerin nicht aus: «Natürlich würde ich nicht Nein sagen, wenn mir Daniel Craig über den Weg laufen und mich fragen würde.» Dass sie aber nie in die Fussstapfen von «Ursi National» treten kann, ist für Hunziker klar: «Ursi ist die number one!»

Sendung zu diesem Artikel