Nella Martinetti ist ihrem Krebsleiden erlegen

Knapp zwei Jahre nach ihrer Krebsdiagnose ist Nella Martinetti am Freitagabend im Spital von Männedorf ZH gestorben. Friedlich ist die wohl bekannteste Schlagersängerin der Schweiz eingeschlafen. Sie wurde 65 Jahre alt.

«Nella musste nicht leiden, sondern hat einfach aufgehört zu atmen», sagt ihre gute Freundin Marianne Schneebeli gegenüber glanz & gloria. Seit Mittwoch war Nella nicht mehr ansprechbar. Seit gut zwei Wochen stand sie unter Morphium.

Vor Kurzem erst hatte Nella Martinetti die Chemotherapie zur Behandlung des Bauchspeicheldrüsenkrebses abgebrochen – zu gross waren offenbar trotz Medikation die Schmerzen, zu schlimm die Nebenwirkungen, zu geschwächt ihr Lebenswille. Dabei hatte die Tessinerin, die zuletzt in Jona am Zürichsee lebte, bis zum Schluss gekämpft. Sie kehrte 2010 noch einmal auf die Bühne zurück und gab sogar ein Buch heraus. Als die Ärzte die unheilbare Krankheit im September 2009 diagnostizierten, hatten sie Nella Martinetti nur noch acht Monate gegeben.

Nella Martinetti: Musik immer Teil ihres Lebens 

Nella Martinetti war eine herausragende Persönlichkeit. Seit ihrer Kindheit war die Musik Teil ihres Lebens. Sie wurde Kindergärtnerin, produzierte parallel dazu Kindersendungen für das Tessiner Fernsehen und trat auch als Sängerin in Erscheinung. Lothar Olias, ehemaliger Komponist und Produzent von Freddy Quinn, entdeckte sie und produzierte mit ihr einige Schlager («Junge, Junge, Du bist eine Wucht»). Später wandte sie sich der volkstümlichen Musik zu.

Nella Martinetti: Grosse musikalische Erfolge

1986 bewarb sich Nella Martinetti beim «Grand Prix der Volksmusik». Mit dem von ihr selbst komponierten und getexteten Lied «Bella Musica» gewann sie. Nella Martinetti schrieb auch für andere Künstler. So gehen etwa die Texte von «Pas pour moi», mit dem Daniela Simmons 1986 den zweiten Platz beim Eurovision Song Contest gewann, sowie von «Ne partez pas sans moi», der Céline Dion zwei Jahre später aufs Siegerpodest verhalf, auf die Tessinerin zurück.

Absturz in die Tabletten- und Alkoholsucht

Nella Martinetti war regelmässig bei volkstümlichen Galas und Fernsehveranstaltungen zu Gast, wenngleich ihre Auftritte aufgrund gesundheitlicher Probleme und ihrer zunehmenden Tabletten- und Alkoholsucht seltener wurden. Immer häufiger machte die begnadete Entertainerin nicht mehr mit ihrer Musik, sondern mit skurrilen Liebesgeschichten und Skandalen Schlagzeilen. In der Sendung «Reporter» sprach sie 2010 offen über ihre Abhängigkeit.

Video «Nella Martinetti - Ein Leben zwischen Applaus und Abgrund» abspielen

Nella Martinetti - Ein Leben zwischen Applaus und Abgrund

26 min, aus Reporter vom 25.8.2010

glanz & gloria strahlt zu Ehren von Nella Martinetti am Sonntag, 31. Juli 2011, eine Sondersendung aus.