Zum Inhalt springen

Header

Video
Nik Hartmann fährt im Maillot Jaune zur Arbeit
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 16.07.2013.
abspielen
Inhalt

Schweiz Nik Hartmann fährt im Maillot Jaune zur Arbeit

Anlässlich der letzten Woche der 100. Tour de France hat sich Nik Hartmann etwas ganz Besonderes vorgenommen: Er fährt vom Zugersee aus mit dem Velo zu SRF 3. Bevor er nach rund drei Stunden in Zürich ankommt, gibts eine Überraschung.

Erich Mächler, der sich bei der Tour de France 1987 sieben Tage lang das Maillot Jaune überstreifen durfte, überreicht dem Moderator sein Original-Trikot. «Das ist eine grosse Ehre», strahlt Nik Hartmann. Das Gelbe Trikot gebe ihm neuen Schwung. «Wahrscheinlich geht die Energie direkt durch meinen Körper in meine Waden», witzelt er.

Das Maillot Jaune hat mich beflügelt
Autor: Nik HartmannModerator

Nach rund drei Stunden kommt Nik Hartmann und sein 8-köpfiges Gefolge, darunter neben Erich Mächler auch die Profifahrer Guido Winterberg, Michael Schär und Grégory Rast, beim Radiostudio in Zürich an. Von Erschöpfung kann keine Rede sein. «Ich könnte gerade nochmal fahren», meint Nik Hartmann. Es sei herrlich gewesen. «Es ist immer ein kühles Lüftchen gegangen. Und das Maillot Jaune hat mich natürlich auch beflügelt», lacht er.

Am Abend werden wir Gott sei Dank abgeholt
Autor: Nik HartmannModerator

Ein Sprung unter die Dusche und ein kleiner Snack – dann gings schon ans Vorbereiten der nächsten Sendung. Retour fahren müssen Nik Hartmann und sein Trupp indes nicht. «Am Abend werden wir Gott sei Dank abgeholt.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Peter , SO
    ein elender Selbstdarsteller - den kann man nicht mehr sehen oder hören!
  • Kommentar von Am Einschlafen , Gähn
    Mein Gott, habt Ihr nichts anderes zu arbeiten und zu berichten? Wen interessiert das schon, wenn Ihr vom SRF Euch gegenseitig lobhudelt? Nur, dass wir dafür auch noch Konzessionen zahlen müssen, ist wirklich störend !
  • Kommentar von hans müller , wil
    es ist gut, dass wir regelmässig über die schritte des nik hartmann informiert werden; schliesslich ist er einer der bedeutendsten kulturschaffenden und szientisten unserer geistlosen zeit. ein jungenbrunnen!