Zum Inhalt springen

Schweiz Rob Spences Horror-Nacht im Pfadizelt

Ein Pfadilager ist kein Fünf-Sterne-Hotel. Das muss Komiker Rob Spence in seiner ersten Nacht bei «Fähnlein Gloria» am eigenen Leib erfahren.

Legende: Video Rob Spences Horror-Nacht im Pfadizelt abspielen. Laufzeit 0:43 Minuten.
Vom 30.07.2013.

Nachdem Rob Spence, Franco Marvulli, Ronja Furrer und Jennifer Ann Gerber ihr Zelt im Sommerlager der Pfadi St. Justus aufgeschlagen haben, ist es schnell Schlafenszeit. Und das bedeutet: Auf die Luftmatratze, ab ins Viererzelt!

Rob Spence Schlaflose Nacht wegen Luftmatratze

Komiker Rob Spence hätte sich das wohl komfortabler vorgestellt – nach der ersten Nacht sieht er deutlich unausgeschlafen aus. «Die Luft aus meiner Luftmatratze ging raus und ich war zu müde, sie wieder aufzupumpen», beklagt er sich. Ausserdem habe er noch einen Albtraum gehabt.

Unter freiem Himmel zu schlafen, wie er es eigentlich vorgehabt hatte, kam für Rob Spence unter diesen Umständen dann doch nicht mehr in Frage: «Im Zelt ist es viel gemütlicher.»

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Nicola Harrison, Nussbaumen
    Das Leben IST NUN MAL UNWIRKLICH - in Wirklichkeit sind wir basische - Eiweissshakes, Riegel oder Pfadfinder Essen hin oder her! Kilos oder was "normal" ist...davon wüsste vielleicht "Rob Spencer" mehr - er "isst" Veganer...aber auch hier gilt die Wirklichkeit zu achten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Doris Schmid, Wil
    Die Sendung ist einfach unwirklich. Unsere Model bzw. Jennifer Ann Gerber ist nicht mal bereit, sich wie die Pfadfinder zu ernähren. Eiweissshakes und Riegel damit man ja nicht zunimmt. Und das sollen Vorbilder sein? Schlimm, dafür täte diesen Models ein paar Kilos und normale Ernährung mehr als gut.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen