Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schweiz Roger Federer: «Mirka geht es sehr gut»

Der Jahreswechsel bedeutet für Roger Federer den Start in die neue Tennissaison. Am Rande des ersten Turniers im australischen Brisbane sprach das Tennis-Ass aber nicht nur über Filzbälle und Rackets, sondern auch über den Familiennachwuchs und die Schwangerschaft.

Am 24. Dezember verkündete Roger Federer via Twitter, dass er und seine Frau Mirka nochmals Eltern werden, dass ihre Zwillinge Myla und Charlene 2014 ein Geschwisterchen bekommen.

«Das ist eine sehr aufregende Zeit für uns», sagt Federer nun an einer Pressekonferenz anlässlich des ATP-Turniers im australischen Brisbane. «Ich werde keine Details oder einen genauen Geburtstermin bekannt geben. Das Baby kommt, wenn es kommt. Doch ich bin glücklich, dass es Mirka sehr gut geht.»

Federer hoffe, dass für Mirka die Schwangerschaft gleich gut verlaufe wie damals, als sie mit den Zwillingen schwanger war. Sie habe noch bis zum 7. oder 8. Monat an seinen Matches dabei sein können.

Bevor Federer ab 30. Dezember in die neue Tennissaison startet, gönnte er sich in Brisbane noch ein wenig Sightseeing und ging mit Koalas und Kängurus auf Tuchfühlung.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Hedvika , Zürich
    Hallo Roger, gut gemacht! Tennis, Tiere und du sind wirklich sympathisch, Liebe Grüsse, Hedvika
  • Kommentar von Pia Müller , 9444 Diepoldsau
    Wie schön, dass RF scheinbar doch auch Tiere mag - ist vermutlich für die Promotion nicht so effektiv und einträglich wie mit Kindern, z.B. aus Afrika. PMCH