Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweiz Sängerin Rykka: «Ich bin ziemlich schweizerisch»

Ihr Bruder ist Schwinger, ihre Eltern jodeln. Die in Kanada geborene Sängerin erklärt, wo ihre Wurzeln liegen.

Legende: Video Rykka über ihre Schweizer Wurzeln abspielen. Laufzeit 00:49 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 14.02.2016.

Rykka ist in Kanada geboren und aufgewachsen, hat aber schweizerische Vorfahren. In Vancouver besuchte sie den Schweizer Verein, trug Trachten und feierte jährlich den 1. August.

Legende: Video «ESC-Entscheidungsshow»: Auftritt von Rykka abspielen. Laufzeit 03:07 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 13.02.2016.

«Ich bin ziemlich schweizerisch, aber auf eine seltsame Art und Weise. Mein Bruder ist Schwinger, meine Eltern singen in einem Schweizer Chor und jodeln», erzählt die 29-Jährige bei «G&G Weekend». Mit dem Song «The Last Of Our Kind» will Rykka im Mai in Stockholm für die Schweiz punkten.

Pendeln zwischen Schweiz und Kanada

Rykka heisst mit bürgerlichem Namen Christina Rieder. Seit ein paar Jahren lebt sie zur Hälfte in der Schweiz, zur Hälfte in Kanada. Dort besuchte sie auch eine Musikschule und war als Strassenmusikerin unterwegs. Mittlerweile hat sie bereits einige Alben aufgenommen.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Heiner Zumbrunn, Winterthur
    Ob die junge Frau in Vancouver, Ottawa oder sonstwo aufgewachsen ist mir egal. Sie erfüllt die Bedingungen des ESC und ist demzufolge zugelassen. Zu beurteilen ist das Lied, das sie vortrug. Ich habe die show nicht gesehen am Samstag Abend. Nun erst per zappen auf diese Seite gekommen und das Video angesehen. Ich nehme an, dass diese Produktion die Beste am Abend war und bin ziemlich sicher, dass es am Schluss des ESC heissen wird: Switzerland zero Point! Das Lied ist einfach todlangweilig.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Reto Munteler, Zürich
    Im Zusammenhang mit kanadischen Wurzeln und Schweizer ESC-Vertretung, wozu Rykka nun den Anlass gibt, lese und höre ich immer bloss den Namen Céline Dion. Offenbar wird/wurde vergessen, dass die Schweiz bisher zweimal von einer Kanadierin vertreten wurde. Dies war nämlich auch 1993 der Fall, als die Québecoise Annie Cotton die Schweiz vertrat und Dritte wurde. Damals waren solche Platzierungen für die Schweiz noch üblich...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Knecht, Torny
    Kann die arme auch zumindest etwas französisch wie Celine Dion?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Reto Munteler, Zürich
      @Hans Knecht; Kanada ist ein zweisprachiges Land. Im einen Teil wird englisch und im anderen französisch gesprochen. Céline Dion stammt aus Québec, wo Französisch gesprochen wird. Das ist, wie wenn bei uns jemand in der Romandie aufwächst. Christina Maria Rieder alias Rykka stammt aus dem englischsprachigen Vancouver, wohin ihr Grossvater ausgewandert ist.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen