Schlagerstars: Von Beatrice Eglis Erfolg profitieren alle

Beatrice Egli ist nicht zu bremsen und stürmt die Charts. Andere Schlagerstars sehen in der 25-Jährigen dennoch keine Konkurrenz – ganz im Gegenteil.

Beatrice Egli hat erreicht, wovon viele Schweizer Sänger nur träumen: Sie hat es mit ihrem Album «Glücksgefühle» Anfang Juni auf Platz eins der Schweizer Hitparade geschafft. Und sowohl für das Album als auch für ihre letzte Single («Mein Herz») gab es eine Gold-Auszeichnung.

Video «Schlagerstars über den Erfolg von Beatrice Egli» abspielen

Schlagerstars über den Erfolg von Beatrice Egli

1:05 min, vom 24.6.2013

Neidisch sind ihre Schlager-Kolleginnen und Kollegen deswegen aber nicht, wie eine Umfrage von «glanz & gloria» bei der Veranstaltung «Schlager am Berg» am Samstag auf dem Hoch-Ybrig zeigte: «Beatrice Egli konnte viele zum Schlager bekehren», ist Sängerin Sarah-Jane überzeugt.

«  Beatrice Eglis Erfolg bringt uns allen etwas »

Semino Rossi

Auch Claudia Jung glaubt, dass Egli den Schlager vor allem bei Jungen populärer macht: «Sie ist noch immer daran – und ich hoffe, dass sie diesen Pfad nicht verlässt und so weiter macht.» Auf den Punkt bringt es Semino Rossi: «Ihr Erfolg bringt uns allen etwas.»

Beatrice Egli hätte sich bei «Schlager am Berg» bestimmt über die vielen Komplimente gefreut. Nur: die 25-Jährige lag zuhause krank im Bett. Die diesjährige «Deutschland sucht den Superstar»-Gewinnerin leidet an einer Angina und musste deshalb den Auftritt auf dem Hoch-Ybrig absagen.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Schlager in Hoch-Ybrig

    Aus glanz und gloria vom 24.6.2013

    Am Wochenende hat sich Hoch-Ybrig in eine Schlagerhochburg verwandelt. Schlagerstars wie Sarah-Jane, Semino Rossi oder Claudia Jung heizten dem Publikum ein. Ein Wermutstropfen musste die Schlagergemeinde allerdings hinnehmen: Stargast Beatrice Egli musste kurzerhand wegen einer Erkältung absagen. Der Stimmung tat dies jedoch keinen Abbruch.