Zum Inhalt springen

Schweiz Schweizer Luxus-Chalet für Prinzessin Madeleine?

Cédric Notz besitzt in Gstaad ein Luxus-Chalet für mehrere Millionen Franken und will es verkaufen. Der beste Freund von Prinzessin Madeleines Ehemann Chris O'Neill ist sich sicher, dass dem Paar die Bleibe gefallen würde.

Legende: Video Cédric Notz über sein Chalet abspielen. Laufzeit 0:27 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 20.01.2014.

Als im Juni letzten Jahres Prinzessin Madeleine ihren Banker Chris O'Neill heiratete, war ein Schweizer ganz nah dabei: Cédric Notz, O'Neills bester Freund und deshalb sein Trauzeuge.

Chris O'Neill und Cédric Notz
Legende: Beste Freunde Chris O'Neill (l.) mit seinem Trauzeugen Cédric Notz. Reuters

«glanz & gloria» besuchte Notz nun in seinem Gstaader Chalet. Ein über 300 Jahre altes Bauernhaus, das er für mehrere Millionen Franken in ein schmuckes Anwesen aus Holz verwandelte. Doch darin leben wird Notz nicht. Stattdessen sucht er einen Käufer mit dem nötigen Kleingeld.

Ein gemütliches Chalet in den Bergen – ein passender Rückzugsort für die werdenden Eltern. Cédric Notz ist sich sicher: «Das Haus würde Madeleine und Chris sehr gut gefallen.»

Allerdings wisse er nicht, wo sie wohnen wollen. Derzeit ist New York ihr Lebensmittelpunkt. Dort will Madeleine auch ihr Kind zur Welt bringen, wie sie kürzlich bekannt gab.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franziska Ilg, Thun
    Sehr geehrter Herr Notz, vor ca 10 Jahren als junge Erwachsene konnte ich aufgrund der Wohnungssuche Ihr Haus besichtigen. Dies hat leider wegen des Arbeitsweges nicht geklappt. Seit je her träume ich von diesen tollen Eindruck. Vielen Dank dass sie mir noch einmal, dieses herrliche Licht, welches durch die Ritzen scheint gezeigt haben, und uns eingeladen haben reinzuschauen. Leider fehlt für weiteres das nötige Kleingeld. Träume weiter.. Grüsse
    Ablehnen den Kommentar ablehnen