Standesamt statt Zirkusmanege: Nina Burri hat geheiratet

Im kleinen Kreis haben sich Schlangenfrau Nina Burri und Stefan Schwitter am Mittwoch das Ja-Wort gegeben.

Video «Nina Burri über ihre Hochzeit» abspielen

Nina Burri über ihre Hochzeit

2:31 min, vom 14.7.2013

Derzeit bleibt Schlangenfrau Nina Burri nur wenig Zeit für ihr Privatleben: die 35-Jährige tourt mit dem Zirkus Knie durch die Schweiz. Dennoch hat sie in dieser intensiven Zeit zwei spielfreie Tage genutzt und ihren Partner, Stefan Schwitter, geheiratet.

Stefan Schwitter im Anzug und Nina Burri in einem kurzen, weissen Hochzeitskleid. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Schlichte Eleganz Stefan Schwitter und Nina Burri an ihrem Hochzeitstag. zvg

«Es war einfach wunderschön. Alles stimmte – von A bis Z», sagt die überglückliche Braut exklusiv gegenüber «glanz & gloria». Die Trauung wurde am Mittwoch von Burris Paten Willy Janser auf dem Zivilstandsamt in Schwyz vorgenommen. Nur die Familie und die engsten Freunde der beiden waren beim Ja-Wort mit dabei.

Hochzeitsreise erst im Januar

«Auf dem Standesamt war ich sehr nervös», gesteht das erfahrende Showtalent. «Es kam mir vor, als würde ich auf die Bühne gehen, ohne zu wissen, was ich für eine Rolle spiele.»

An ihre Rolle als Ehefrau wird sich Nina Burri nun erst gewöhnen müssen. Darin üben kann sie sich in der geplanten Flitterwoche: Im Januar reisen die Frischvermählten gemeinsam nach Chicago.