«Überglücklich!» Christina Surer hat sich getraut

Nach fünf Jahren Beziehung haben bei Christina Surer (38) und Martin Tomczyk (31) am Wochenende die Hochzeitsglocken geläutet.

Video «Christina Surer und Martin Tomczyk zur Hochzeit» abspielen

Christina Surer und Martin Tomczyk zur Hochzeit

2:08 min, vom 6.1.2013

Im Beisein ihrer Familien und engsten Freunde sind Christina Surer und Martin Tomczyk am Samstag in seiner Heimatstadt, dem bayerischen Rosenheim, vor den Traualtar getreten. 

«Privat heisse ich jetzt Christina Tomczyk – in der Öffentlichkeit werde ich weiterhin Christina Surer sein», erklärt die Moderatorin und Rennfahrerin nach der Trauung gegenüber glanz & gloria.

Brautkleid-Suche war eine grosser Herausforderung

Die Braut erschien im weissen, schulterfreien Kleid und raubte ihrem Gatten damit fast den Atem. «Im 9. Monat schwanger und dann so auszusehen – einfach der Hammer!», so der deutsche Rennfahrer.

Dabei stellte sich die Suche nach dem perfekten Kleid als keine einfache Aufgabe heraus. «Das war wirklich eine grosse Herausforderung mit meinem dicken Bauch. Ich hatte in jedem Kleid das Gefühl, ich sei 100 Kilo schwer», erzählt Christina Surer lachend. Umso glücklicher war sie dann, als sie nach monatelanger Suche doch noch das perfekte Kleid gefunden hat.

Im Februar wartet die nächste Überraschung

Sowieso war für das Brautpaar an diesem Tag alles perfekt. «Es war eine wunderschöne Trauungszeremonie», so eine sichtlich gerührte Christina Surer. Und die 38-Jährige gibt zu: «Es sind viele Tränen geflossen!» Aber nicht nur bei ihr. Auch der deutsche Rennfahrer liess seinen Gefühlen freien Lauf. «Ich hatte mir vorgenommen, standhaft zu sein – aber ich konnte die Tränen irgendwann nicht mehr zurückhalten.»

Und schon in wenigen Wochen werden die beiden einen weiteren Grund für Freudetränen haben. Im Februar kommt ihr erstes gemeinsames Kind zur Welt. Was es wird, wollen die beiden nicht verraten. Nur, dass sie beide überglücklich sind. Erst die Hochzeit, dann das Baby – «All unsere Wünsche sind in Erfüllung gegangen!»