«Unglaublich»: Pino Gasparini über seinen Sinatra-Moment

Es war anno 1985 in einem glamourösen Club in Monte Carlo. Dort traf Pino Gasparini einen der grössten Entertainer seiner Zeit: Frank Sinatra.

Video «Pino Gasparini traff sein Idol Frank Sinatra persönlich» abspielen

Pino Gasparini traff sein Idol Frank Sinatra persönlich

1:00 min, vom 14.12.2015

«Frank Sinatra hatte unglaublich viel Charisma, mit seiner Präsenz füllte er Räume», so erinnert sich Pino Gasparini (69) an den amerikanischen Entertainer.

Pino Gasparini tourte damals mit dem Orchester von Pepe Lienhard, das für Sinatra spielte. So kam es, dass er in dessen Vorprogramm auftreten konnte. «Ich stand also quasi mit ihm auf einer Bühne», sagt Gasparini zu «G&G». Getroffen habe er den amerikanischen Star zufällig in den Gängen vor der Garderobe.

Pino Gasparini und Sandra Studer lassen Sinatra aufleben

Nun steht er bis März selbst als Sinatra auf der Bühne. Am Samstag, 12. Dezember 2015, wäre Frank Sinatra 100 Jahre alt geworden. Im Rahmen eines Tribute-Events im Zürcher Theater Rigiblick singt Pino Gasparini zusammen mit Sandra Studer (46), Levin Deger (30) und Rapahel Jost (27) Sinatras grösste Hits.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Sandra Studer: Warum sie zu Frank Sinatra wird

    Aus glanz und gloria vom 14.12.2015

    Am Samstag, 12. Dezember 2015, wäre Entertainer Frank Sinatra 100 Jahre alt geworden. Kein Wunder, wird ihm derzeit weltweit gedacht – auch in der Schweiz! Im Zürcher Theater Rigiblick wagte sich beispielsweise Sängerin Sandra Studer an Frank Sinatras grösste Hits. Sie ist eine der Hauptakteurinnen im Stück «Mein Leben mit Frank Sinatra».