Zum Inhalt springen

Header

Urs Gredig, Tagesschau-Moderator
Legende: Vom Tagesschau-Studio auf die Insel Urs Gredig berichtet in Zukunft aus Grossbritannien SRF
Inhalt

Schweiz Urs Gredig: Vom Tagesschau-Studio nach Grossbritannien

Seit 2007 moderiert Urs Gredig die Hauptausgabe der Tagesschau im Schweizer Fernsehen. Nun hat er eine neue Aufgabe: Ab Oktober 2013 ist er neuer Grossbritannien-Korrespondent des SRF.

Rund fünf Jahre lang war er eines der Aushängeschilder der Tagesschau-Hauptausgabe. Nun erwartet Urs Gredig ein Tapetenwechsel: Ab 1. Oktober wird er neuer Grossbritannien-Korrespondent des SRF und ersetzt dort Peter Balzli, der in die Schweiz zurückkehrt. Balzli war 2007 Nachfolger des Tagesschau-Moderators Florian Inhauser. «Ich freue mich riesig auf die neue Aufgabe», so Urs Gredig.

Video
2007 wird Urs Gredig Moderator der Tagesschau, g&g-Beitrag vom 19. April 2007
Aus Glanz & Gloria vom 19.04.2007.
abspielen

«Für SRF aus Grossbritannien berichten zu können, ist für mich eine unglaublich spannende Herausforderung, die ich gerne annehme.» Der gebürtige Davoser ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von bai ruth , 8057 zürich
    Ich wünsche Ihnen viel Glück, aber Sie fehlen jetzt schon so seeeehr!
  • Kommentar von Urs Hagmann , Männedorf
    Urs Gredig hat immer ein Lächeln, man versteht ihn sehr gut und ist für mich
    der Top-Sprecher, die "Guten" verlassen immer die Tagesschau.
    Im Gegensatz zu Christine Meier, sie schaut immer so ernst und hat so ein
    gekünsteltes Lächeln, das ist so schade. Vielleicht sollten die Verantwortlichen
    da mal hinschauen.
  • Kommentar von Urs Meyer , Zürich
    Schade, der beste und sympatischste Tagesschau Sprecher geht.
    Andere, wo schon längst gehen sollten, bleiben.