Martina Hingis: Vom Wunderkind zum Weltstar

38 Titel bei WTA-Turnieren im Einzel und 28 im Doppel, fünf Grand-Slam-Titel, 209 Wochen lang an der Spitze der Weltrangliste – Martina Hingis ist eine der erfolgreichsten Tennisspielerinnen der Welt. Das Schweizer Radio und Fernsehen berichtet seit ihrer Kindheit über die unglaubliche Karriere.

Zwei Fotos von Martina Hingis Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Martina Hingis damals und heute Die 33-Jährige begann ihre Karriere 1990 im Alter von 10 Jahren. Keystone/SRF

    • 1990: Das TV entdeckt das Jungtalent Hingis

      1988 kommt Martina Hingis mit ihrer Mutter nach der Scheidung der Eltern in die Schweiz. Schon bald spielt sie in der 2. Mannschaft eines Winterthurer Tennisclubs in der Nationalliga B. Dass aus der Zehnjährigen einmal ein Weltstar wird, das weiss man damals allerdings noch nicht. («Time Out» vom 12.11.1990)

      5:56 min vom 21.2.2014

    • 1993: Als Teenager am French-Open-Final der Damen Juniorinnen

      1993 gewinnt Hingis die French Open der Juniorinnen. Mit zwölf Jahren ist sie die jüngste Tennisspielerin aller Zeiten, die einen Junioren-Grand-Slam-Titel gewinnt. («Time Out» vom 7.6.1993)

      7:38 min vom 21.2.2014

    • 1994: Rummel um das Jungtalent

      Die Sendung «10vor10» begleitet Martina Hingis nach Paris. Dort ist der Teenager bereits ein kleiner Star. («10vor10» vom 1.6.1994)

      4:03 min vom 21.2.2014

    • 1996: Die Werbeindustrie Entdeckt den Jungstar als Marke

      Ihr Talent bringt Martina Hingis nicht nur sportlichen Erfolg – sondern auch die Aufmerksamkeit der Werbebranche. Das Schweizer Fernsehen geht in den 90er Jahren der Frage nach, wie gross der Marktwert von Martina Hingis ist. (aus «Time Out» vom 25.11.1996)

      5:30 min vom 21.2.2014

    • 1997: Trübbach feiert seinen Superstar

      1997 gewinnt Martina Hingis die Australian Open, Wimbledon und die US Open. Ihr Heimatdorf in der Schweiz verdankt es ihr mit einer grossen Feier. («Tagesschau» vom 6.2.1997)

      1:06 min vom 21.2.2014

    • 1998: Martina Hingis – ein Weltstar

      Ende der 90er-Jahre ist Martina Hingis zum internationalen Star avanciert und weltweit in TV-Sendungen ein gefragtes Gesicht – wie zum Beispiel in der legendären Talk-Show von Jay Leno. («Time Out» 9.3.1998)

      0:26 min vom 21.2.2014

    • 2002: Martina Hingis gewährt Einblicke in ihr neues Zuhause

      Von Trübbach SG zieht Martina Hingis in die Gemeinde Wollerau SZ. Ein Jahr vor ihrem vorläufigen Rücktritt zeigt sie den Medien ihr Zuhause. (aus «Sportpanorama» vom 21.4.2002)

      3:06 min vom 21.2.2014

    • Video «Martina Hingis: Rücktritt unter Dopingverdacht» abspielen

      2007: Rücktritt unter Tränen

      Alle rechneten mit ihrer Rücktrittserklärung. Doch diese zusätzliche Nachricht hat an der Medienkonferenz niemand erwartet: Die erfolgreiche Tennisspielerin wurde positiv auf Kokain getestet.

      4:58 min, aus 10vor10 vom 1.11.2007