Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweiz Viva la Mamma! Prominente schwärmen von ihren Müttern

Anna Rossinelli, Pepe Lienhard oder Tanja Grandits erzählen zum Muttertag von ihrer Mutterliebe. Aber nicht nur Schwärmereien gibt es von ihnen. Auch einige Jugendsünden kommen ans Tageslicht.

Legende: Video Das schätzen die Prominenten an ihrer Mutter abspielen. Laufzeit 01:34 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 07.05.2015.

Anna Rossinelli bezeichnet ihre Mutter im «Glanz & Gloria»-Interview als Freundin und Bendit Bajra als Engel. Bandleader Pepe Lienhard ist sich sicher: «Meine Mutter war mein grösster Fan und hat mich bis zu ihrem letzten Tag unterstützt.»

Gregory Knie: Tiefe Mutterliebe entwickelte sich mit den Jahren

Im August 2010 verstirbt die Mutter von Gregory Knie. Er erinnert sich an die letzten Jahre: «Sie entwickelte eine Tiefe zu mir, die ich sehr geschätzt habe.» Während seiner Jugend sei das Verhältnis hingegen weniger eng gewesen: «Ich war eher der rebellische Typ.»

Legende: Video Tanja Grandits über ihre Mutter abspielen. Laufzeit 00:39 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 07.05.2015.

Ebenfalls ein rebellischer Teenager war Köchin Tanja Grandits. So sei sie nachts spät oder gar nicht nachhause gekommen.

Doch nicht nur das – auch die Berufswahl bereitete ihrer Mutter Kummer: «Sie wollte nicht, dass ich Köchin werde. Sie fand immer, ich sei zu klein und die Lehre zu streng.» Dennoch sei ihre Mutter immer hinter ihr gestanden, so die Frau, die von Gault Millau zum «Koch des Jahres 2014» gewählt wurde.