Während Live-Sendung: Michael Weinmann verschlägts die Sprache

Charmant trotz Stimmverlust: In der «Schweiz aktuell»-Ausgabe vom Dienstagabend hat es Moderator Michael Weinmann im wahrsten Sinne des Wortes die Sprache verschlagen. Trotzdem hat er souverän weiter moderiert.

Video «Michael Weinmann verschlägts die Sprache («Schweiz aktuell» vom 30.10.2012)» abspielen

Michael Weinmann verschlägts die Sprache («Schweiz aktuell» vo...

0:43 min, vom 31.10.2012

Die Begrüssung klingt noch ganz normal – doch plötzlich verliert «Schweiz aktuell»-Moderator Michael Weinmann seine Stimme immer mehr. «Ich bin überhaupt nicht erkältet – aber im letzten Satz vor der Themenübersicht habe ich irgendetwas eingeatmet, das sich auf meine Stimmbänder gelegt hat», erklärt der Moderator am Tag danach gegenüber glanz & gloria.

Immer wieder räuspert sich der 31-Jährige und versucht, sein Bestes zu geben. «Ich hatte einen kleinen Schock und dachte, ich müsste die ganze Sendung so durchmoderieren.» Doch gleich nach der Themenübersicht kommt die Erlösung – respektive die Stimme.

« Ich war so erleichtert, als ich meine Stimme wieder hatte »

Nach einer kurzen Entschuldigung fährt Michael Weinmann souverän und charmant wie immer mit seinen Moderationen fort. «Ich war so erleichtert, als ich meine Stimme wieder hatte. Das ist das wichtigste Instrument für einen Moderator.» Es sei das erste Mal gewesen, dass ihm so etwas passiert ist. «Ich wurde immer wieder gefragt, was das schlimmste Erlebnis gewesen sei – jetzt habe ich endlich meine Anekdote.»