Whitney Toyloy: Ex-Miss gibt Model-Comeback in London

Lange war es ruhig um Whitney Toyloy. Nun aber ist die Miss Schweiz 2008 zurück auf dem öffentlichen Parkett. Mit ihrem Auftritt an der London Fashion Week.

Video «Ein zufriedenes Model und eine zufriedene Designerin» abspielen

Ein zufriedenes Model und eine zufriedene Designerin

0:31 min, vom 18.2.2014

Die Nerven flattern. Whitney Toyloy ist nervös. Aus gutem Grund: Die Miss Schweiz 2008 eröffnet die Frühjahrs-Show des Schweizer Mode-Labels Rohmir an der London Fashion Week. «Es ist für mich eine neue Erfahrung», sagt sie zu «glanz & gloria» kurz vor der Show. Eigentlich sei sie jetzt Studentin an der Hotelfachschule, doch dann habe sie die Möglichkeit für ein Model-Comeback erhalten. «Und welch ein besseres Comeback gibt es als die London Fashion Week?»

Ausschnitt der Show von Rohmir mit Whitney Toyloy

0:25 min, vom 18.2.2014

Toyloy: «Es hat Spass gemacht»

Nach der Show spricht die Designerin Olga Roh in höchsten Tönen von der 23-jährigen Westschweizerin. Roh habe das bekommen, was sie «bestellt» habe.

«Ich bin sehr zufrieden mit Whitney. Sie hat das sehr gut gemacht, ist sehr professionell gelaufen», so Roh.

Auch Whitney ist begeistert. «Es hat sehr viel Spass gemacht.» Sie strotzt vor Energie. Gut möglich, dass dies also nicht ihr letzter Auftritt auf der Model-Bühne war und sie ihre Lehrbücher nochmals auf die Seite legt.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Fashion Week London: Whitney Toyloy auf dem Laufsteg

    Aus glanz und gloria vom 18.2.2014

    Die Miss Schweiz 2008 war längere Zeit weitgehend von der Bildfläche verschwunden. Sie konzentrierte sich voll auf ihre Ausbildung an der Hotelfachschule Lausanne. Jetzt meldet sie sich auf dem Laufsteg zurück. An der London Fashion Week gibt sie ihr Comeback im Blitzlichtgewitter. «g&g» hat sie über den Laufsteg und in den erlösenden Feierabend begleitet.