Prinz George und Prinzessin Charlotte dürfen mit nach Kanada

Lange wurde spekuliert, ob Prinz William und Herzogin Catherine ihre Kinder zum Staatsbesuch in Kanada mitnehmen. Jetzt hat es der Palast offiziell bestätigt.

Herzogin Catherin und Prinz William mit den Kindern vor Kanadaflagge Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Staatsbesuch zu viert: Prinz George und Prinzessin Charlotte dürfen Ende September mit nach Kanada. Getty Images, Fotomontage

Ab dem 24. September sind Herzogin Catherine (34) und Prinz William (34) auf Staatsbesuch in der einstigen britischen Kolonie. Mit dabei, ihre beiden Kinder George (3) und Charlotte (1).

«Ich freue mich sehr, bestätigen zu können, dass sie ihre Kinder, Prinz George und Prinzessin Charlotte, nach Kanada mitnehmen werden», so ein Palastsprecher. Sie hätten seit der Geburt ihrer Kinder so viele wunderbare Nachrichten von Kanadiern erhalten und freuen sich sehr darauf, die Möglichkeit zu haben, dem Land ihre junge Familie vorzustellen.

Volles Programm

In dieser Woche stehen über 30 Besuche und Empfänge an. Das Königshaus verriet auch, dass der royale Nachwuchs in Victoria ein Kinderfest besuchen wird. Die beiden sollen insgesamt aber nur an wenigen Terminen teilnehmen.

Für das Prinzenpaar ist die Reise in doppelter Hinsicht besonders. Es ist ihr erster Staatsbesuch zu viert. Ausserdem weckt er Erinnerungen an ihren ersten gemeinsamen Staatsbesuch als Ehepaar 2011, der sie ebenfalls nach Kanada führte.

Video «Mit William und Catherine in Kanada» abspielen

Mit William und Catherine in Kanada

2:39 min, aus Glanz & Gloria vom 5.7.2011