Zum Inhalt springen

Header

Thomas Gottschalk mit hochgehobenen Händen.
Legende: Hände hoch! Moderator Thomas Gottschalk kennt den Mörder schon vor der Tat. Reuters
Inhalt

People Quotenkampf: Thomas Gottschalk verrät «Tatort»-Mörderin

Am Sonntagabend feierte Showmaster Thomas Gottschalk sein TV-Comeback: Mit der RTL-Show «Mensch Gottschalk – das bewegt Deutschland» meldet er sich zurück. Und sorgt bei der Premiere gleich für einen kleinen Skandal.

Was macht ein Fernsehmoderator, wenn die Premiere seiner neuen Show gegen den beliebten «Tatort» läuft? Er nennt zu Beginn der Sendung den Namen der Mörderin. «Die Paula wars – die war die Täterin», sagte Thomas Gottschalk (66) kurz nach Sendebeginn um 20.15 Uhr.

Video
Ausschnitt «Mensch Gottschalk – Das bewegt Deutschland»
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 06.06.2016.
abspielen

Und tatsächlich: Um 21.44 Uhr löste der Moderator auf: «Der ‹Tatort› ist nun vorbei.» Wer auf ihn gehört habe, der habe ja schon gewusst, dass die Paula die Mörderin war.

Zum Quotenerfolg verhalf dem TV-Urgestein dieser Trick nicht: Rund zwei Millionen Zuschauer zählte die knapp vierstündige Sendung. In der Info-Show, die Spiegel TV für RTL produzierte, behandelte Gottschalk mehrere aktuelle Themen, darunter die Fussball-EM vor dem Hintergrund des Terrors, Krebs und die Zukunft der Mobilität. Gottschalk empfing unter anderen Sängerin Nena und Samuel Koch, der sich im Dezember 2010 als Kandidat in der ZDF-Show «Wetten, dass..?» so schwer verletzte, dass er querschnittsgelähmt blieb.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Felice Limacher , Zürisee
    Wie das bei Plaudertaschen so üblich ist ...