Isabel Florido und ihr Lachsfilet vom Grill

Die Grill-Saison ist eröffnet und das Goldene Rüebli geht in eine weitere Runde. Mit dabei sind diesmal TV-Moderatorin Monika Fasnacht, Mister Schweiz 2007 Tim Wielandt, Schauspielerin Isabel Florido und der Stylist Clifford Lilley. In dieser Folge grilliert Schauspielerin Isabel Florido.

Video «Das goldene Rüebli mit Isabel Florido (und Finale)» abspielen

Das goldene Rüebli mit Isabel Florido (und Finale)

9:46 min, aus Glanz & Gloria vom 1.8.2008
Zusatzinhalt überspringen

Eins zu eins

Die Rezepte stammen von unseren Koch-Promis und werden so wiedergegeben, wie sie von den Köchen übermittelt wurden.

Wer ist der beste Gastgeber unter den Promis? Wer verwöhnt seine Gäste am charmantesten? Und wer zaubert das raffinierteste Grill-Menü auf den Tisch? Wer darf als Sieger das Goldene Rüebli mit nach Hause nehmen?

Im letzten Teil der Staffel steht Schauspielerin Isabel Florido unter besonderem Druck: Heute wird der grosse Grillmeister erkoren. Doch leider konnte sie den stärksten aller Konkurrenten, Clifford Lilley, mit ihrem Menu nicht übertrumpfen:

Ziegenkäse-Päckli mit Pata Negra, auf Salat mit Mango

  • 1 Rolle Ziegenfrischkäse
  • Pata Negra (spanischer Rohschinken)
  • 4 Salbeiblätter
  • 1 reife Mango
  • 1 Dose Mango
  • Grüner Salat (junge Blätter)
  • 2 Strudelteigblätter
  • 4 Schnittlauchhalme
  • Vinaigrette aus Sesamöl
  • weisser Balsamico
  • etwas Honig
  • Salz und Pfeffer

Die Oliventomaten halbieren und im Olivenöl tränken. Zitronen- und Limettensaft darüber auspressen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Die Jakobsmuscheln mit wenig Butter und Olivenöl leicht braun anbraten – auf jeder Seite ca. 2 bis 3 Minuten. Die Tomaten auf die einzelnen Teller verteilen. Die Muscheln mit einem Löffel auf dem kalten Tomatensalat anrichten und mit Zitronen- und Limettensaft abspritzen. Mit Minze- oder Zitronemelisse-Blättern und wenig Pfeffer garnieren.

Lachsfilet vom Grill mit Süsskartoffeln und Provencialischem Gemüsefächer

  • 4 Lachsfilet mit Haut (je 150g)

Marinade:

  • 4 EL Teriyaki-Sauce
  • 1 EL Sesamöl
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 scharfe Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe (gehackt)
  • 2 Süsskartoffeln
  • 1 Zucchini
  • 2 grosse Tomaten
  • 1 Aubergine
  • Knoblauch (ganz zerdrückt), Rosmarin, Thymian
  • ½ Salatgurke

Für die Marinade Teriyaki-Sauce und Öl verrühren, salzen, pfeffern, Knoblauch und etwas Chili (fein gehackt ohne Samen) unterrühren. Fisch kalt abwaschen, trocken tupfen und mit der Marinade übergiessen, mehrmals wenden und 1 Stunde kalt stellen. Süsskartoffeln schälen und in 1cm kleine Würfel schneiden, in eine Schüssel geben und mit etwas Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern. Alles gut vermischen. Die Kartoffelwürfel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen und bei 200 Grad (Umluft) während 15 Min. backen. Zucchini, Aubergine und Tomaten in 1/2cm grosse Scheiben schneiden. Mit etwas Öl, Rosmarin, Thymian und zerdrückter Knoblauchzehe kurz anbraten, salzen und pfeffern. 4 quadratische Stücke aus Alufolien bereit machen und Zucchini, Aubergine und Tomaten abwechselnd fächerförmig darauf legen. Nochmals salzen und pfeffern und zu einem Packet verschliessen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 5 Min. backen.

Erdbeertörtchen mit Amaretto-Creme und Rhabarberkompott

  • Löffelbisquits
  • Amaretto
  • 2 Schälchen Erdbeeren
  • 6 Blatt Gelatine (kleine Blätter)
  • 1 Vanilleschote
  • 100ml Milch
  • 50g Zucker
  • 4 Eigelb
  • 350g Rhabarber (frisch oder tiefgekühlt)
  • 2 EL Orangenlikör
  • Puderzucker
  • Pistazien (gehackt)

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und 6 Metallringe aufsetzen. Die Bisquits grob zerbrechen, als Boden in die Ringe geben und mit Amaretto tränken. Die Erdbeeren waschen, gut abtropfen lassen, anschliessend längs vierteln. Für die Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Vanilleschote aufschneiden, das Mark herauskratzen und beiseite legen. Milch, Zucker, Eigelb und Vanillemark verrühren und in heissem Wasserbad cremig aufschlagen. Damit die Creme Bindung bekommt, die eingeweichte und abgetropfte Gelatine in der warmen Creme auflösen. Die Creme im Wasserbad kalt rühren bis sie zu stocken beginnt, mit Amaretto aromatisieren und auf den getränkten Bisquits verteilen. Die Erdbeerviertel mit den Spitzen nach oben in die Creme drücken und alles in den Kühlschrank stellen. Rhabarber putzen, längs halbieren und in 4 cm lange Stifte schneiden. Rhabarber mit dem restlichen Zucker, dem Orangenlikör und der Vanilleschote in einen Topf geben und ca. 5 Min. kochen, von der Platte nehmen und zugedeckt etwa 10min. ziehen lassen, anschliessend kalt stellen. Die Erdbeertörtchen mit den Ringen auf Teller setzen, die Ringe mit einem Messer lösen und entfernen. Die Erdbeeren mit Puderzucker bestäuben und mit den gehakten Pistazien bestreuen. Die Törtchen mit Rhabarberkompott servieren.