Nina Burri und das soufflierte Pouletbrüstchen

Verrenkungstalent Nina Burri sorgt auch abseits der Bühne für Erstaunen: Als Gastgeberin tischt die Bernerin grosszügig auf – und überrascht ihre Besucher mit soufflierten Pouletbrüstchen mit Frühlingskartoffeln, Karotten und Bohnen.

Video «Goldenes Rüebli – Teil 4: Nina Burri und Final» abspielen

Goldenes Rüebli – Teil 4: Nina Burri und Final

9:53 min, aus Glanz & Gloria vom 29.7.2011

Wer bei Nina Burri eingeladen ist, verlässt das Haus nicht hungrig. So lautet zumindest das einhellige Fazit ihrer Rüebli-Gäste: Franco Marvulli, Christa de Carouge und Hausi Leutenegger haben bereits nach dem deftigen Sommersalat von Nina Burri volle Bäuche. Doch das Bewegungswunder gönnt ihren Besuchern keine Verdauungspause. Sie tischt feine Pouletbrüstchen mit Gemüse auf. Der Hauptgang mundet – auch wenn die Gäste sich durch die grosse Portion kämpfen müssen.
Da kommt die kleine Unterbrechung gerade recht: Nach einer kurzen Einführung in die Berner Trachtentradition empfängt ein Volksmusik-Trio Nina Burris Besucher im Garten. Der Überraschung sei dank: Nach der musikalischen Einlage haben die Gäste sogar wieder Appetit auf das Dessert.

Zusatzinhalt überspringen

Eins zu eins

Die hier veröffentlichten Rezepte stammen von unseren Koch-Promis und werden hier so wiedergegeben, wie sie uns von den Köchen übermittelt wurden.

Hier die Rezepte von Nina Burri:

Aperitifgebäck aus Blätterteig

  • 1 rechteckig ausgewallter Blätterteig (42 x 25 cm, 320g)
  • 1 Eigelb
  • Kümmel, Sesam, geriebener Käse, Oliven

Den Blätterteig ausbreiten und mit einem beliebigen Ausstechförmchen Plätzchen ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Plätzchen auf der einen Seite mit dem Eigelb bestreichen. Kümmel, Sesam, geriebener Käse und kleingeschnittene Oliven auf die Plätzchen verteilen. Die Plätzchen in der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens ungefähr 12 Minuten backen.

Bunter Sommersalat mit Thon und Ei

  • ein halber grüner Salat (z.B. Kopfsalat, Lattich)
  • 1 Büchse Maiskörner
  • 1 Salatgurke
  • 1 Dose Thon
  • 2 Eier hartgekocht
  • Cherrytomaten
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 Peperoni
  • 1 Zwiebel

Den grünen Salat rüsten, waschen und die Blätter in Stücke schneiden. Die Salatgurke schälen und in Scheiben schneiden. Die Dose Thon und die Dose Maiskörner öffnen, das Öl beziehungsweise das Wasser abgiessen. Den Thon in gleichmässige Stücke teilen. Die zwei hartgekochten Eier schälen und in Viertel schneiden. Die Cherrytomaten waschen und halbieren. Den Bund Radieschen rüsten, waschen und in Scheiben schneiden. Die Peperoni waschen, halbieren, die Kerne entfernen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Alle Zutaten in einer Salatschüssel mischen.

Salatsauce

  • 2 Teelöffel Senf
  • 1 Esslöffel Gewürzbouillonpulver
  • 5 Esslöffel Essig
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel Joghurt Nature
  • 1 Bund Schnittlauch

Alle Zutaten mischen und zirka eine Viertelstunde vor dem Essen über den Salat giessen.

Soufflierte Pouletbrüstchen mit Frühlingskartoffeln, Karotten und Bohnen

  • 4 Pouletbrüstchen
  • Schwarzer Pfeffer
  • Salz
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 4 Esslöffel Petersilie gehackt
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 80g geriebener Gruyère
  • 30g Mehl
  • 2 Esslöffel Crème fraîche
  • 2 Eigelb
  • 2 Eiweiss
  • 2 Esslöfel Olivenöl
  • 25 g Butter
  • 4 – 6 Karotten
  • ca. 24 kleine Frühkartoffeln (6 Stück pro Person)
  • ca. 250g Bohnen
  • 1 Zwiebel

Die Karotten rüsten und in Scheiben schneiden. Eine Zwiebel in kleine Stücke schneiden. Kartoffeln in Salzwasser zirka 15 Minuten gar kochen. Karotten, Zwiebel und Kartoffeln beiseite stellen. Die Pouletbrüstchen beidseitig mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Bratpfanne das Olivenöl sehr heiss erhitzen und das Fleisch darin auf jeder Seite nur gerade je 1 Minute kräftig anbraten. Die Pouletbrüstchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden. In einer Schüssel Gruyère und Mehl gut mischen. Zwei Esslöffel Crème fraîche, zwei Eigelb, Petersilie und Schnittlauch beifügen und alles gut mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Kurz vor dem Einschieben des Fleisches in den Ofen die zwei Eiweiss mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Den Eischnee unter die Käsemasse ziehen. Die Pouletbrüstchen in einer leicht eingefetteten Gratinform nebeneinanderlegen. Die Käsemasse auf den einzelnen Pouletbrüstchen verteilen.Die Pouletbrüstchen im 220 Grad vorgeheizten Ofen je nach Grösse 17 bis 20 Minuten überbacken.
In der Zwischenzeit die Karotten in Salzwasser weich kochen. Die gehackte Zwiebel in 1 Esslöffel Olivenöl andämpfen. Die Bohnen beigeben und mit 1.5 dl Bouillon ablöschen. Zugedeckt ungefähr 10 – 15 Minuten garen.
In einer Bratpfanne 1 Esslöffel Olivenöl erhitzen und die Kartoffeln darin braten.Die Pouletbrüstchen aus dem Ofen nehmen und zusammen mit dem Gemüse anrichten.

Erdbeercrème

  • 750g Erdbeeren (500g in Scheiben und 250g für Erdbeerpüree)
  • 4 Essöffel Zucker
  • 2 – 3 Esslöffel Grand Marnier (nach Belieben)
  • 50 ml Rahm
  • 100g Joghurt nature

500g Erdbeeren waschen, rüsten und in Scheiben schneiden. Mit ein bis zwei Esslöffel Zucker und nach Belieben zwei bis drei Esslöffel Grand Marnier mischen. Bis zum Servieren kühl stellen.Für die Crème 250g Erdbeeren waschen, rüsten und grob zerkleinern. In einen hohen Becher geben. Zwei Esslöffel Zucker beifügen und die Beeren mit dem Stabmixer fein pürieren. 50ml Rahm steif schlagen.Das Erdbeerpüree mit 100g Joghurt verrühren und den Rahm darunterziehen. Die Crème bis zum Servieren kühl stellen.
Zum Anrichten die marinierten Erdbeeren in vier Gläser verteilen, dabei einige Scheiben für die Garnitur beiseitelegen. Die Erdbeercrème darüber verteilen und mit den Erdbeerscheiben garnieren.