Rockabilly-Menu von Zoe Scarlett: Filet im Dessous

Mit dem Pin-Up-Model Zoe Scarlett taucht das Goldene Rüebli in die Welt der 50er-Jahre und des Rock'n'Rolls ein. Kein Wunder, dass bei der Baslerin sogar die Speisen einen Burlesque-Übernamen bekommen. Zum Beispiel das Filet im Dessous.

Video «Goldenes Rüebli – Teil 2: Zoe Scarlett» abspielen

Goldenes Rüebli – Teil 2: Zoe Scarlett

8:12 min, aus Glanz & Gloria vom 28.7.2010
Zusatzinhalt überspringen

Eins zu eins

Die auf dieser Seite veröffentlichten Rezepte stammen alle von unseren Koch-Promis und werden hier so wiedergegeben, wie sie uns von den Köchen übermittelt wurden.

Als Pin-Up- und Burlesque-Model ist Zoe Scarlett eine Meisterin der Verführung, und dabei muss jedes Detail sitzen. So heissen dann auch die Raclette-Kartoffeln bei ihr ganz glamourös «Schmuck-Kästli mit Goldkugel». Und das Filet mit Chnöpfli wird als «Filet im Dessous mit Perlen und Accessoire» angepriesen und erhält so einen erotischen Touch. Apropos Erotik: Zoe Scarlett weiss genau, wie sie einen Mann für sich gewinnen kann. Und zwar nicht nur mit ihren äusseren Reizen, sondern auch mit ihren Kochkünsten. Denn wie sie selbst so schön sagt: «Ein Mann hat ja immer gerne, wenn eine Frau gut kochen kann.»

Schmuck-Kästli mit Goldkugel

  • Bündnerfleisch
  • Salami
  • Rohschinken
  • 1 Essikgurke
  • 1 ScheibeTomate
  • 1 geschwellte Kartoffel
  • 1 Scheibe Raclettekäse

Filet im Dessous mit Perlen und Accessoire

Filet

  • 500 g Schweinsfilet
  • 12 Tranchen Frühstücksspeck
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika

In 12 gleichmässig dicke Medaillons schneiden. Medaillons beidseitig würzen und mit Speck umwickeln und nebeneinander in die vorbereitete Form stellen. Danach für 25 Minuten in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens backen lassen.

Sauce

  • 2dl Rahm
  • 2 Esslöffel Ketchup
  • 1 Esslöffel Davidoff Cognac

Alles miteinander verrühren, auf dem Fleisch verteilen und danach sofort servieren.

Spätzli

  • 200 g Mehl
  • 100 g Spätzli-Mehl
  • Salz
  • 1.5 dl Milchwasser
  • 3 frische Eier

Alles in einer Schüssel mischen, in der Mitte eine Mulde eindrücken und verrühren. Nach und nach unter Rühren in die Mulde giessen, mit einer Kelle mischen und so lange klopfen, bis der Teig glänzt und Blasen wirft. Bei Raumtemperatur zugedeckt ca. 30 Minuten quellen lassen. Teig portionenweise (in 3–4 Portionen) verarbeiten (Knöpfli Bild 1, Spätzli Bild 2). Sobald eine Portion verarbeitet ist und an die Oberfläche steigt, mit einer Schaumkelle herausnehmen, in ein Sieb geben, gut abtropfen und warm stellen.

Gemüse

  • Karotten
  • Broccoli

Alles waschen, dann schneiden und anschliessend kochen.

Black Diamant

  • 100g Mehl
  • 50 g Butter
  • 225 g Zucker
  • 6 Eier
  • 225 g Schokoladepulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 2 EL Zucker

Die Butter schmelzen und mit dem Zucker und dem Eigelb verrühren. Anschliessend das Schokoladenpulver darunter mischen. Eiweiss, Salz und Backpulver zusammen steif schlagen und 2 EL Zucker dazu rühren. Zum Schluss das Mehl langsam, lagenweise unter die Schokomasse geben und den Eiweissschnee vorsichtig dazu geben. Das Ganze muss ca. 30 Minuten auf der untersten Stufe bei 150 Grad backen (Ofen muss dazu vorgeheizt werden). Vor dem Garnieren muss das Ganze über Nacht kalt gestellt werden.