Schnügel-Verbot an der EURO 2016

Herzige Szenen von Fussball-Stars mit Ihren Kindern soll es an der EM nicht mehr geben - zumindest auf dem Platz nicht. Das hat die UEFA entschieden.

Hier die schönsten Bilder der EM von Fussball-Stars mit Kids

Wer liebt Sie nicht, die Bilder von Fussball-Vätern, wie sie nach dem Spiel mit ihren Kindern auf dem Rasen rumtollen? Man erlebt die Sportler von ihrer fürsorglichen Seite. Vor versammelten Rängen wird rumgealbert, der Spieler-Nachwuchs kickt an den viel zu grossen Ball und die Stars knuddeln mit ihren Kids um die Wette. Damit soll jetzt Schluss sein, wie die UEFA heute bekannt gab.

Weshalb aber das Schnügel-Verbot? Die UEFA begründet ihren Entscheid damit, dass sie keine Familienveranstaltung auf dem Platz will. Ab dem Halbfinal müssen die Spieler-Kinder also auf der Tribüne bleiben. Oliver Bierhoff, Manager der Deutschen Mannschaft, unterstützt das Verbot: «Mir persönlich ist es auch ein bisschen zu viel.» Ganz anders sieht das Gareth Bale. Nach der Arbeit müsse auch Zeit für die Familie sein, so der walisische Super-Star.

Kinder-Verbot an der EM

  • Sollen die Kids der Fussball-Stars nach dem Spiel auf den Platz dürfen?

  • Optionen