Sorge um Prinz Philip

Der 94-jährige Prinz Philip musste kurzfristig seine Teilnahme an einer Gedenkfeier absagen – aus gesundheitlichen Gründen.

Video «Sir Tim Laurence: So geht es Prinz Philip» abspielen

Sir Tim Laurence: So geht es Prinz Philip

0:16 min, vom 31.5.2016

Er leide an einem «kleineren Gebrechen», sagte Prinz Philips Schwiegersohn Sir Tim Laurence dem britischen Fernsehsender «Sky News». Prinz Philip sei «sehr enttäuscht und frustriert», dass er nicht bei der Gedenkveranstaltung der Seeschlacht vor Skagerrak vor 100 Jahren auf den Orkney-Inseln dabei sein könne.

Prinz Philip mit Militärhut. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Prinz Philip Steht kurz vor seinem 95. Geburtstag. Reuters

Eigentlich hätte der Gemahl der Queen mit seiner Tochter Prinzessin Anne für die Gedenkfeier in den Nordosten Schottlands fliegen sollen.

Am Montag teilte der Buckingham Palast aber plötzlich mit: «Auf ärztlichen Rat hin hat der Herzog von Edinburgh entschieden, nicht an der Gedenkfeier der Skagerrak-Schlacht in Kirkwall und Hoy teilzunehmen. Prinzessin Anne, die in der Vergangenheit bereits an diesen Veranstaltungen teilgenommen hat, wird die königliche Familie bei der Feier repräsentieren.»

Gesundheitszustand unklar

Zu Prinz Philips aktuellen Gesundheitszustand gibt es bislang keine weiteren Informationen. Der Herzog von Edinburgh feiert in der kommenden Woche seinen 95. Geburtstag.