Tanja La Croix' erster DJ-Lohn: Getränkebons

Seit 2004 legt Tanja Wettach als DJ Tanja La Croix auf der ganzen Welt ihre Platten auf. Im «G&G Weekend» erinnert sie sich zusammen mit Dani Fohrler an ihre Anfänge.

Video «Tanja La Croix über ihren ersten DJ-Lohn» abspielen

Tanja La Croix über ihren ersten DJ-Lohn

0:58 min, vom 10.7.2016

Die ehemalige «Miss Bodensee» war ein international gebuchtes Model, als sie mit dem Plattenauflegen begann. Eigentlich wollte sie nur ihrem Idol, DJ Antoine, nacheifern. «Ich übte tagelang zuhause in meinem Kinderzimmer», sagt Tanja La Croix (34). Das Plattenauflegen sei anfangs nur ein Hobby gewesen: «Ich hätte nie gedacht, dass ich damit je einen Rappen verdienen würde.»

«  Der Neid hat mich angetrieben  »

Tanja La Croix
DJ

Als Frau in einer Männerdomäne hatte die Newcomerin einen schweren Start: «Sie nahmen mich nicht ernst, weil ich aus der Modewelt kam. Die anderen DJs zollten mir keinen Respekt », erinnert sich Tanja La Croix. «Ich musste doppelt so hart arbeiten. Aber der Neid hat mich angetrieben und mich dahin gebracht, wo ich heute bin.» Und heute ist sie ein international gebuchter DJ – dass sie wie bei ihrem ersten Gig in Getränkebons bezahlt wird, kommt längst nicht mehr vor.

Sendung zu diesem Artikel