Wegen Trennung: Brad Pitt sagt Kinopremiere ab

Die Trennung von Angelina Jolie belastet Brad Pitt offenbar stark: Der Hollywood-Star lässt sich für eine Kinopremiere entschuldigen.

Das Ende eines Traumpaars

3:34 min, aus Glanz & Gloria vom 21.9.2016

«Ich fokussiere mich momentan auf meine familiäre Situation und will die Aufmerksamkeit nicht von diesem aussergewöhnlichen Film ablenken», teilt Brad Pitt (52) am Dienstag in einer Stellungnahme an das Portal «Access Hollywood» mit. Ursprünglich wollte der US-Schauspieler dem Bericht zufolge an diesem Mittwoch die Premiere der IMAX-Dokumentation «Voyage of Time» besuchen. Im Film ist der Hollywood-Star als Erzähler zu hören.

Vergangene Woche wurde die Scheidung von Pitt und Angelina Jolie (41) nach zwei Jahren Ehe wegen «unüberbrückbaren Differenzen» eingereicht. Seither wird wild spekuliert, was die Gründe sein könnten. Bestätigt ist aber noch keines der zahlreichen Gerüchte.