Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Hallo SRF!» 2. Podcast-Staffel: «Hallo Arthur!»

Das Coronavirus verunmöglicht aktuell Besucherführungen in den SRF-Studios. Deshalb setzt «Hallo SRF!» im Rahmen eines Podcastprojekts den Austausch mit jungen Menschen virtuell fort. In der ersten Folge stellt sich SRF-Moderator Arthur Honegger den Fragen von Schülern der Alten Kantonsschule Aarau.

Schülerinnen und Schüler der Alten Kantonsschule Aarau tauschen sich im Rahmen der 2. Podcast-Staffel von «Hallo SRF!» mit Moderator Arthur Honegger aus.
Legende: Schülerinnen und Schüler der Alten Kantonsschule Aarau tauschen sich im Rahmen der 2. Podcast-Staffel von «Hallo SRF!» mit Moderator Arthur Honegger aus. SRF

«Hallo Arthur, wie habt ihr euch auf die Wahlnacht vorbereitet?», «Wo liegen die grössten Schwierigkeiten bei einer so komplexen Sendung?», «Welche Rolle spielen die Medien im US-Wahlkampf?» Diese und viele weitere Fragen richten Jonas, Larissa, Noah und Endrit aus der Klasse «Freifach politische Bildung» der Alten Kantonsschule Aarau an Arthur Honegger, der die Sendung zu den US-Wahlen auf SRF 1 moderiert. Die Antworten darauf gibt der «10vor10»-Moderator und USA-Kenner hier – in der neuen Podcast-Folge «Hallo Arthur!». Sie bildet den Auftakt zum «Hallo SRF!»-Podcastprojekt mit Schulklassen und Studierenden aus verschiedenen Regionen und Stufen; ein Projekt, das an das erste «Hallo SRF!»-Podcast-Experiment vom Frühling (srf.ch/hallosrf) anknüpft.

Austausch mit jungen Menschen unbedingt fortsetzen
«Auch wenn wir wegen Corona im Moment keine Studioführungen für Schulklassen anbieten können, möchten wir den Austausch mit jungen Menschen unbedingt fortsetzen», erklärt Andrea Hemmi, Kommunikationschefin von SRF. Ihr sei es wichtig gewesen, eine gute virtuelle Form für diesen Dialog zu finden. Die Lösung: exklusive Interviews mit SRF-Persönlichkeiten, die als Podcast abrufbar sind (siehe auch Infobox). «Diese Alternative wurde von Lehrpersonen, denen wir Führungen absagen mussten, sehr geschätzt», so Andrea Hemmi, «und durch die Publikation als Podcast erhalten am Ende nicht nur die direkt Beteiligten einen besonderen Zugang zu SRF, sondern alle, die sich dafür interessieren. Darüber hinaus freut mich, dass wir – jedenfalls virtuell – mit diesem Projekt in verschiedene Regionen blicken; es sind Klassen von Ostermundigen über Koppigen bis Pratteln mit an Bord.»

«Für uns war sofort klar, dass wir am Projekt teilnehmen werden», sagt denn auch Simone Schlatter, Lehrerin an der Alten Kantonsschule Aarau. Es sei eine einmalige Chance für ihre Schülerinnen und Schüler, von einer interessanten Persönlichkeit einen Einblick in die TV-Produktion zu bekommen. «Solche Angebote sind für das ‹Freifach politische Bildung› eine grosse Bereicherung und motivieren die Jugendlichen, sich intensiv mit Medien und mit politischen Themen auseinanderzusetzen.» Auch Arthur Honegger hat keine Sekunde gezögert, beim Projekt mitzumachen. «Podcasts gehören zu meinem Tagesablauf wie der Kaffee am Morgen – ich mag diese lockere, aber vertiefte Vermittlung von Information. Für mich ist der Austausch mit unserem jungen Publikum sehr bereichernd und wichtig. Dafür sind solche Formate ideal – und Spass machen sie auch.»

Zehn Podcast-Episoden im Wochentakt
Nach «Hallo Arthur!» erscheint bis Mitte Januar 2021 jeden Montag eine weitere Episode, bei denen sich Schülerinnen, Schüler und Studierende mit Moderationspersonen von SRF austauschen. Mit dabei sind unter anderem Anette Fetscherin, Cornelia Boesch, Mona Vetsch und Thomas Bucheli. Alle «Hallo SRF!»-Podcast-Folgen werden auf der «Hallo SRF!»-Webseite publiziert und sind auch auf Play SRF, Spotify, Link öffnet in einem neuen Fenster und iTunes, Link öffnet in einem neuen Fenster abrufbar.

Förderung der Medienkompetenz

Die am Podcastprojekt teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sind per Videokonferenz-Tool direkt aus dem Klassenzimmer mit den SRF-Mitarbeitenden verbunden. Die Fragen der Jugendlichen drehen sich dabei vor allem um die jeweilige Tätigkeit bei SRF, den Arbeitsalltag oder das spezifische Fachwissen der interviewten Person. Es sind aber auch persönliche Fragen und Anregungen willkommen. Die Lehrpersonen bereiten sich mit den Klassen im Schulunterricht auf den virtuellen Austausch vor. Die Diskussionen der Medienthemen im Unterricht und die direkte Beteiligung am «Hallo SRF!»-Podcastprojekt sollen dazu beitragen, die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu fördern.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen