Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Ein «Hallo SRF!»-Podcast «Hallo Sandro!», «Hallo Sabine!», «Hallo Franz!» – jetzt bewerben

«Hallo SRF!» gibt es vielleicht schon bald als Podcast – und du kannst Teil davon sein. Sandro Brotz, Sabine Dahinden und Franz Fischlin stellen sich den Fragen der «Hallo SRF!»-Community rund um ihren Alltag in der Coronakrise. Bewirb dich jetzt, wenn du an einem der Interviews mitwirken willst.

Sabine Dahinden, Sandro Brotz und Franz Fischlin stellen sich den Fragen der «Hallo SRF!»-Community rund um ihren Alltag in der Coronakrise.
Legende: Sandro Brotz, Sabine Dahinden und Franz Fischlin stellen sich den Fragen der «Hallo SRF!»-Community. SRF

«Hallo SRF!» dreht den Spiess um: Nicht die Moderatorinnen und Moderatoren sollen die kritischen Fragen stellen, sondern das Publikum: Sabine Dahinden, Sandro Brotz und Franz Fischlin stehen Red und Antwort und geben Einblicke in ihren Alltag während der Coronakrise. Was heisst es, die «Arena» ohne Publikum zu realisieren? Worauf ist jetzt bei Interviews besonders zu achten? Wie kann man Social Distancing in einem hektischen Redaktionsalltag umsetzen?

Interessierte zu Hause erhalten die Möglichkeit, ihre Fragen zur Arbeit bei SRF während der Coronakrise direkt an Macherinnen und Macher zu stellen. Geplant ist, aus diesen fünf- bis zehnminütigen Gesprächen einen «Hallo SRF!»-Podcast zu produzieren, der dann wiederum für die ganze Community zugänglich gemacht wird – ein kleines Podcast-Experiment mit Publikumsmitwirkung also. Zum Auftakt lassen sich Sabine Dahinden («Schweiz aktuell»), Sandro Brotz («Arena») und Franz Fischlin («Tagesschau») ins «Kreuzverhör» nehmen. Ab sofort können sich Interessierte hier für einen der Interview-Slots bewerben. Die Interviews finden am kommenden Freitag, 17. April, statt.

Aus den Gesprächen mit den Persönlichkeiten von SRF sollen drei Folgen des «Hallo SRF!»-Podcasts entstehen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen