Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Hallo SRF!» In der «kleinen Schweiz»

Der «Donnschtig-Jass» mit Rainer Maria Salzgeber, Stefan Büsser und Sonia Kälin sendet ab dem 2. Juli live aus dem Freilichtmuseum Ballenberg – dank einer schnellen Planänderung der Redaktion.

Von links: «Donnschtig-Jass»-Ko-Moderator Stefan Büsser, Moderator Rainer Maria Salzgeber und Schiedsrichterin Sonia Kälin.
Legende: Von links: «Donnschtig-Jass»-Ko-Moderator Stefan Büsser, Moderator Rainer Maria Salzgeber und Schiedsrichterin Sonia Kälin. SRF

Einen Sommer ohne «Donnschtig-Jass»? «Kann es nicht geben! Darf es nicht geben!», dachten die Verantwortlichen bei SRF, als sich im März abzeichnete: Die diesjährige Tournee auf sieben Dorfplätzen in der Schweiz lässt sich nicht realisieren. Also setzten sie alle Hebel in Bewegung, um die Livesendung dennoch stattfinden zu lassen. Und sie wird stattfinden: mit Gästen wie Komiker Jonny Fischer, Skifahrerin Wendy Holdener und Daniel Koch, dem ehemaligen Leiter der Abteilung «Übertragbare Krankheiten» beim BAG. Und mit Showacts wie Francine Jordi, Gotthard, Oesch’s die Dritten und Semino Rossi.

Verschiedene Möglichkeiten geprüft
Doch wie funktioniert nun der «Donnschtig-Jass» trotz Corona? «Wir prüften verschiedene Möglichkeiten, um unserem Publikum das beliebte Angebot auch im speziellen Sommer 2020 anbieten zu können. Und wir sahen: In der kurzen Vorbereitungszeit lässt sich nicht mehr als ein Austragungsort technisch und inhaltlich umsetzen», erklärt Reto Peritz, Bereichsleiter Show bei SRF. Die Sendung bedeute jeweils auch für die regionalen Partner vor Ort viel Aufwand, vergleichbar mit einem Dorffest. Und die Einhaltung der bei der Planung gültigen BAG-Richtlinien hätte diesen Aufwand massiv erhöht.

Mit der Wahl des Austragungsorts Ballenberg könne der «Donnschtig-Jass» nun jedenfalls einen Teil seines Charakters erhalten, so Peritz: «Der Ballenberg ist die kleine Schweiz. Wir können dort unsere Tour durchs Land machen – und trotzdem flexibel auf die BAG-Richtlinien reagieren». Verzichten muss die Produktion hingegen auf die Jassduelle zwischen zwei Gemeinden. Im Zentrum stehen deshalb dieses Jahr zwölf Familien aus der Deutschschweiz, die am Jasstisch um den Tagessieg und in der Finalsendung um den Titel «Beste Jassfamilie der Schweiz» spielen.

Und die Schutzmassnahmen? Da die Mitglieder der Familien freiwillig zusammensitzen, in der Regel zusammen wohnen und SRF alle Kontaktdaten hat, um ein Contact Tracing zu ermöglichen, wird mit dem Einverständnis aller Beteiligten auf eine Plexiglasscheibe am Jasstisch verzichtet. «Wo immer möglich werden wir den Sicherheitsabstand einhalten. Auch bei den Musikerinnen und Musikern. Eine Band, die auch sonst regelmässig zusammen probt und auftritt, kann für kurze Zeit näher zusammenstehen – immer vorausgesetzt, dass dies auch für die Künstlerinnen und Künstler in Ordnung ist», sagt Peritz. Für das Jass-Memoryspiel hingegen, bei dem sich Moderator und Kandidat nahe gegenüberstehen und nicht durch einen Jasstisch getrennt sind, wird eine Plexiglasscheibe installiert.

Tickets und zugewiesene Tische für das Publikum
Auch bei der weiteren Vorbereitung gaben die aktuellen BAG-Richtlinien die Leitplanken vor. So war bis vor rund drei Wochen nicht klar, ob der «Donnschtig-Jass» mit Publikum durchgeführt werden kann. Nun wurde eine Lösung gefunden. «Bis anhin waren die Dorfplätze frei zugänglich. Dieses Jahr brauchen Besucherinnen und Besucher ein Ticket und müssen sich entsprechend anmelden», erklärt Priska Eichenberger, Bereichsleiterin Produktion. Die angemeldeten Personen erhalten zugewiesene Tische und müssen eine Selbstdeklaration ausfüllen, um im Falle einer Infektion die Rückverfolgung zu ermöglichen.

Ein ständiger Prozess
«Da wir uns an die Abstands- und Hygienevorschriften halten und die Veranstaltung zudem im Freien stattfindet, ist auch für das Publikum das Tragen einer Gesichtsmaske während der Livesendung derzeit nicht vorgesehen», so Eichenberger weiter. Gemäss aktuellem Stand dürfen knapp 200 Publikumsgäste an der Sendung teilnehmen. Die Tickets dafür sind kostenlos und können jeweils am Montag vor der Sendung auf der Jass-Webseite von SRF bestellt werden. Sollten die Vorgaben des Bundes wieder angepasst werden, würde die Produktion darauf reagieren und das Schutzkonzept anpassen, versichert Priska Eichenberger. «Es ist ein ständiger Prozess. Dieser kann sich auch während der Staffel wieder verändern.»

«Donnschtig-Jass» 2020

Gäste und Showacts

  • 2. Juli: Schwingerkönig Christian Stucki, Stubete Gäng und Francine Jordi
  • 9. Juli: Credit Suisse-CEO Thomas Gottstein, Marianne Cathomen und Gotthard
  • 16. Juli: Volksmusikerin Melanie Oesch, Büetzer Buebe und Oesch’s die Dritten
  • 23. Juli: Skifahrerin Wendy Holdener, Bliss und Luca Hänni
  • 30. Juli: Moderatorin Bigna Silberschmidt, Loco Escrito und Sina
  • 6. August: Daniel Koch, ehemaliger Abteilungsleiter beim BAG, Bligg feat. Marc Sway und Heimweh
  • 13. August: Komiker Jonny Fischer, Beatrice Egli und Semino Rossi

«Donnschtig-Jass Warm-up» am Dienstagabend: Moderator Rainer Maria Salzgeber stimmt die Zuschauerinnen und Zuschauer jeweils schon zwei Tage vor der Liveshow auf den Jassevent ein.
Fabienne Bamert und Stefan Büsser: Stefan Büsser stellt in jeder Sendung ein ursprüngliches Handwerk vor, das im Freilichtmuseum Ballenberg praktiziert wird. «Samschtig-Jass»-Moderatorin Fabienne Bamert misst sich mit den prominenten Persönlichkeiten in verschiedenen Spielen.
«Salzi on Tour» mit Sonia Kälin und Rainer Maria Salzgeber: Moderator Rainer Maria Salzgeber wird von Schiedsrichterin Sonia Kälin auf dem Bike begleitet. Zusammen erkunden sie die schönsten Velostrecken der Schweiz.