Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Hallo SRF!» In die Manege

Hereinspaziert, hereinspaziert! Am 24. und 25. November 2019 eröffnet SRF mit einer zweiteiligen Dokufiktion einen Einblick in die Geschichte der Zirkusfamilie Knie. Wir verlosen 50 Exemplare der exklusiv für «Dynastie Knie – 100 Jahre Nationalcircus» produzierten Plakate.

Gruppenbild der Familie Knie: v.l. Maycol Errani, Fredy Knie Jun., Mary-José Knie, Ivan Knie, Maycol jun., Géraldine Knie, Doris Knie, Chanel Knie, Chris Rui Knie, Franco Knie jun., Linna Knie-Sun.
Legende: Gruppenbild der Familie Knie: v.l. Maycol Errani, Fredy Knie Jun., Mary-José Knie, Ivan Knie, Maycol jun., Géraldine Knie, Doris Knie, Chanel Knie, Chris Rui Knie, Franco Knie jun., Linna Knie-Sun. SRF

Vor 100 Jahren, am 14. Juni 1919, zeigte der Circus Knie seine erste Vorstellung auf der Berner Schützenmatte. Es war die Geburtsstunde des Schweizer Nationalcircus. Circus Knie ist mittlerweile eine Marke, die über Generationen gewachsen und Teil der Schweizer Identität ist. Kinder, Eltern, Grosseltern, Tanten und Onkel, Gottis und Göttis sind über Jahrzehnte mit dem Knie-Programm gross geworden. Zum 100-jährigen Jubiläum haben die Sender der SRG einen TV-Zweiteiler produziert.

Vielschichtig erzählt
«Es gibt Projekte, die muss man einfach machen!», sagt Danielle Giuliani, Executive Producerin bei SRF, über die Entstehung von «Dynastie Knie – 100 Jahre Nationalcircus». Die Familiensaga der Knies sei bislang noch nie umfassend erzählt worden. So sei es auf der Hand gelegen, dieses Vorhaben in Angriff zu nehmen. Entstanden ist ein Film, der Geschichten von Leidenschaft, Liebe, Generationenkonflikten und Disziplin erzählt und das harte Leben des Zirkusalltags zeigt. Um dieser Vielschichtigkeit gerecht zu werden, wurde die komplexe Form des Doku-Dramas genutzt: Die Filmerzählung ist eine Montage aus Archivmaterial, Spielfilm-Elementen, Stimmen von Zeitzeugen und dokumentarischer Begleitung der Protagonisten. «Die historische Einbettung sowie die Authentizität der Geschichten waren uns von Beginn an wichtig», betont Danielle Giuliani. Dazu diente einerseits das umfangreiche Archiv-Material aus dem Privatbesitz der Familie Knie, andererseits die vertieften Recherchen der Historikerin Eva Schumacher – und vor allem auch die mündliche Überlieferung von Generation zu Generation.

Eine Frau im Fokus

Margrit Lippuner (Mona Petri, Mitte) mit ihrem zukünftigen Mann Friedrich Knie (Simon Käser). Ihre Freundin Berta (Elisa Plüss, links) hat sie bekannt gemacht.
Legende: Margrit Lippuner (Mona Petri, Mitte) mit ihrem zukünftigen Mann Friedrich Knie (Simon Käser). Ihre Freundin Berta (Elisa Plüss, links) hat sie bekannt gemacht. SRF

Die Handlung der Spielfilmteile wiederum musste so gedacht und konzipiert werden, dass sie mit den Dokumentar- und Archivbildern verschmilzt und ein einheitliches Ganzes entsteht. Im Mittelpunkt steht hier die Figur von Margrit Knie-Lippuner. Sie ist die Grossmutter der Cousins Fredy Knie junior, Rolf Knie, Franco Knie senior und Louis Knie. «Die Frauen der Dynastie Knie werden in der Öffentlichkeit viel weniger wahrgenommen, sind im Hintergrund aber genauso wichtig wie die Männer. Margrit Knie-Lippuner hat die Anfänge der National-Circus AG als Ehefrau eines der vier Gründer miterlebt und die neue Ära im Zelt als Verantwortliche für die Finanzen entscheidend mitgeprägt», erklärt Drehbuchautor Domenico Blass, weshalb die Geschichte durch die Figur von Margrit Knie-Lippuner erzählt wird.

Universelle Geschichten
«Die 100-jährige Geschichte einer Schweizer Familie zu erzählen, die sich durch gesellschaftliche als auch private Konflikte und Dramen hindurch immer wieder behaupten musste, ist eine spannende Reise in das historische Erbe unserer Zeit», blickt Senior Producerin Alexa Brogli auf die über ein Jahr dauernden Dreharbeiten für den Doku-Teil zurück. Mit dem Film wolle man aber nicht einfach ein Denkmal für die Zirkusdynastie Knie setzen, betont Danielle Giuliani. «Es sind universelle Geschichten über Generationenkonflikte und Geschwisterzwiste, Geschichten von privaten Glücksmomenten, aber auch persönlichen Dramen. Wir erzählen auch, wie es ist, von aussen zu kommen und in diese Zirkusdynastie einzuheiraten. Dabei ist die Manege stets das Lebenselixier der Familie.»

Die Ausstrahlungsdaten von «Dynastie Knie – 100 Jahre Nationalcircus» auf SRF 1:

  • Sonntag, 24. November 2019: 20.05 Uhr; Teil 1
  • Montag, 25. November 2019: 20.05 Uhr; Teil 2

Gewinnen Sie ein exklusives Plakat

Plakat «Dynastie Knie – 100 Jahre Nationalcircus»
Legende:Plakat «Dynastie Knie – 100 Jahre Nationalcircus»SRF

Wir verlosen 50 Exemplare der exklusiv für «Dynastie Knie – 100 Jahre Nationalcircus» produzierten Plakate. Für eine Teilnahme an der Verlosung schicken Sie eine E-Mail mit dem Stichwort «Knie-Plakat» an hallosrf@srf.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster. Bitte geben Sie Ihren vollständigen Namen sowie Ihre Postadresse an. Teilnahmeschluss ist am Sonntag, 3. November 2019. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Die Gewinner erhalten ihren Preis per Post.