Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Hallo SRF!» Mundart in aller Munde

«Seit 30 Jahren ist Radio SRF 1 der wichtigste Vermittler der Mundartkultur in der Deutschschweiz», sagt Programmleiterin Heidi Ungerer. Mit dem neuen Podcast und Webvideo «Dini Mundart» will der Sender diese Stellung nun weiter stärken.

Markus Gasser (links), Nadia Zollinger und André Perler machen sich für Mundart stark.
Legende: Markus Gasser (links), Nadia Zollinger und André Perler machen sich für Mundart stark. SRF

«Egal ob Sendung, Webartikel oder Social-Media-Post: Wenn Mundart drin steckt, gehen die Inhalte bei SRF 1 durch die Decke», erzählt Edith Gillmann vom Projektteam Mundart bei Radio SRF 1. Das Interesse beim Publikum sei enorm. Die Lust, über Sprache und Dialekt zu debattieren, ebenso. Dies hat die Redaktion zum Anlass genommen, das bestehende Angebot zum Thema zu ergänzen. Am 21. August 2020 startete der Podcast «Dini Mundart»: Als Kämpferin für den Dialekt liefert sich Redaktorin und Kommunikationswissenschaftlerin Nadia Zollinger einen heiteren Schlagabtausch mit dem SRF-Mundartredaktor Markus Gasser. Es geht um sprachliche Phänomene; in der ersten Folge etwa darum, ob die Mundart «den Bach runter» gehe. Sprechen Junge nicht eh praktisch nur noch Englisch? Alles creepy, lit oder safe?

Das Publikum diskutiert mit
Und ja: Auch der Begriff «Podcast» ist ein sogenannter Anglizismus. Aber hier kann Mundartexperte André Perler Entwarnung geben: «Viele englische Wörter nehmen wir auf, weil sie etwas Neues bezeichnen, für das es im Deutschen noch kein Wort gibt, wie beispielsweise Computer.» Oder eben Podcast. Parallel zum Podcast begleitet Perler die Themen jeder Folge im Internet und auf den Sozialen Medien. In einem Video bringt er aktuelle Debatten und sprachliche Phänomene auf den Punkt – und das Publikum kann und soll mitdiskutieren. Denn «Dini Mundart» sei kein Inhalt, in dem SRF zu den Hörerinnen und Hörern spreche, sondern die Themen würden mit dem Publikum diskutiert, erklärt Edith Gillmann. «So sind beispielsweise Rückmeldungen aus dem Publikum immer Bestandteil der Podcasts.»

Mundart im Jahr 2020
Der Podcast «Dini Mundart» erscheint alle 14 Tage am Freitag auf srf.ch/audio und auf allen gängigen Podcast-Plattformen. Das zugehörige Webvideo erscheint auf www.srf1.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster, in der SRF Play-App und auf der Facebook-Seite von Radio SRF 1. Neben dem neuen Format gehören auch die Sendung «Schnabelweid» (donnerstags von 21 bis 22 Uhr auf Radio SRF 1) sowie diverse Mundartrubriken jeweils am Vormittag um 9.40 Uhr zum Angebot. «Radio SRF 1 ist in der Deutschschweiz seit 30 Jahren der wichtigste Vermittler von Mundartkultur», sagt SRF1-Programmleiterin Heidi Ungerer, «und mit dem neuen Angebot bringen wir die Inhalte nun ins Jahr 2020!»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen