Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Hallo SRF!» Nicht kampflos untergehen

Barbara Gysi, Leiterin Radio und Audio in der Abteilung Kultur von SRF
Legende: Barbara Gysi, Leiterin Radio und Audio in der Abteilung Kultur von SRF, freut sich, dass SRF trotz vieler Festival-Absagen doch noch einige aktuelle Konzerte ausstrahlen kann. SRF

«Für Plan H sieht es zurzeit gar nicht mal so schlecht aus», lacht Barbara Gysi, Leiterin Radio und Audio in der Abteilung Kultur von SRF. Doch was genau meint sie mit diesem Plan H? Für das bessere Verständnis blicken wir drei Monate zurück. Es hätte der Beethoven-Sommer werden sollen. Sämtliche Klassikfestivals haben sich den 250. Geburtstag des Klassik-Titans in die Programme geschrieben. Doch Mitte März nahm das Coronavirus allen Veranstaltern den Wind aus den Segeln.

Zwischen Versprechen und Verzweiflung
Was die Musikfestivals erlebten, wirkte sich unmittelbar auch auf die Programmierung der Konzert-Aufzeichnungen von SRF aus. So gestaltete sich die Planung von Live-Mitschnitten und Konzertabenden auf SRF 2 Kultur für diesen Sommer zu einer veritablen Achterbahnfahrt, schildert Barbara Gysi: «Wir drifteten zwischen allzu kühnen Versprechen zur Zukunft des Streamings, strengen Regeln des Bundesrats und abgrundtiefer Verzweiflung der Veranstalterszene. Und das über alle Genregrenzen hinweg.»

Experimente zugunsten Schweizer Musikszene
Um die Schweizer Musikszene zu unterstützen, hat sich SRF 2 Kultur deshalb auf Experimente eingelassen: etwa die Dokumentation von Konzerten vor leeren Rängen wie beim Jazzfestival Schaffhausen. Oder «Best-Of-Reihen» mit Konzertaufzeichnungen aus dem Archiv von Festivals, die dieses Jahr nicht stattfinden können. Es wurden Verwertungsrechte von noch frischen Mitschnitten verlängert, und der Austausch zwischen den SRG-Unternehmenseinheiten der anderen Sprachregionen und mit dem europäischen Rundfunkverbund wurde intensiviert. «Im Zuge der Diskussionen über die Lockerungen der strengen Massnahmen haben wir dann nach ein paar Wochen der Unsicherheit die Verhandlungen mit den Festivalveranstaltern wieder aufgenommen. Sie versuchen unter Hochdruck, Konzerte im Format von XS bis S auf die Beine zu stellen. Niemand will kampflos untergehen.»

Plan H kommt zur Ausstrahlung
Und was bedeutet das nun für die Konzertreihe «Weltklasse auf SRF 2 Kultur»? «Wir machten uns zusammen mit den Festivalveranstaltern auf, über Plan B und C zu Plan D. In der Hoffnung, dass Plan H dann zur Ausstrahlung kommen wird ... Und diese Hoffnung wird nun erfüllt», freut sich Barbara Gysi. Radio SRF 2 Kultur wie auch die «Sternstunden Musik» im Fernsehen auf SRF 1 können Konzerte vom Solsberg Festival, vom Menuhin Festival Gstaad und das Eröffnungskonzert des Lucerne Mini-Festivals vom 14. August 2020 übertragen. Und, soviel sei verraten: Dann kommt auch Beethoven noch zu seinen Ehren.

  • Die diesjährige «Weltklasse auf SRF 2 Kultur» mit Konzerten von den renommierten Klassik- und Jazzfestivals findet vom 3. bis 22. August 2020, täglich ab 20 Uhr, auf Radio SRF 2 Kultur statt. Die geplanten Konzerte sind bis Mitte Juli auf srf.ch/kultur abrufbar.