Zum Inhalt springen

Header

alter Fernseher auf Regal
Legende: Seit September 2020 senden wir zwischen 18.30 und 23.00 Uhr bei Filmen wieder einen kurzen Werbeblock. Bild / Stephen Monterroso
Inhalt

Gebühren / Werbung Warum wird wieder Unterbrecherwerbung bei Spielfilmen gesendet?

Eine ausführliche Antwort dazu finden Sie hier.

Seit September 2020 schaltet SRF wieder einen kurzen Werbeblock bei ausländischen Spielfilmen. Dies tun wir aus folgenden Gründen:
Die SRG setzt derzeit ihr Sparprogramm von 150 Mio. Franken um und wird aktuell – wie die anderen Medienhäuser auch – finanziell stark von der Pandemie getroffen. Gleichzeitig setzt sie Transformationsmassnahmen um. Die Erhöhung um 50 Mio. Franken aus der Medienabgabe wird ab 2021 zwar mithelfen, schärfere Sparmassnahmen zu verhindern. Dennoch bleibt die wirtschaftliche Lage sehr angespannt.

Vor diesem neuen Hintergrund ist der freiwillige Verzicht auf eine kommerzielle Einnahmemöglichkeit leider nicht länger vertretbar. Deshalb schaltet die SRG – und somit auch SRF – seit September 2020 zwischen 18.30 und 23.00 Uhr wieder einen kurzen Werbeblock bei Filmen mit einer Mindestdauer von 90 Minuten, verzichtet aber weiterhin auf die Unterbrechung von Schweizer Filmen. Insgesamt bedeutet das, dass wir damit ungefähr einen Werbeblock mehr ausstrahlen pro Tag. Im Gegensatz zu den privaten Anbietern schaltet SRF jedoch weiterhin deutlich weniger und kürzere Werbeblöcke.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen