Wieso gibt es kein «Aktenzeichen XY» auf SRF?

Anfrage vom 19.05.2017

Bild von Stephan Schifferer Leiter des Aufnahmestudios Zürich Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Stephan Schifferer war von 1998 - 2003 Leiter des Aufnahmestudios Zürich. SRF

So antwortet SRF:

Der Ausstieg aus «Aktenzeichen XY» im Jahr 2003 erfolgte, weil keine Schweizer Themen/Fällen mehr in den Sendungen behandelt wurden. Das Interesse des Publikums sank deshalb stark.

Zusatzinhalt überspringen

Haben Sie auch eine Frage an SRF? Dann schreiben Sie uns.

Oder diskutieren Sie mit uns auf Twitter @srf.

Dann stieg auch noch ORF aus der Sendung aus, was zu höheren Kosten führte. Und schliesslich hat ZDF 2003 die Sendung vom Freitag zuerst auf den Donnerstag und dann gar noch auf den Mittwoch verschoben. Diese Verschiebungen konnten wir nicht mitmachen, ohne unsere eigene, für das Publikum so verlässliche, Programmstruktur zu gefährden.

In der Summe waren dies dann zu viele Gründe, die uns zum Ausstieg veranlassten.