Zum Inhalt springen

Happy Day «Oh Happy Day» – ein Privatkonzert für Röbi Koller

Im Vorfeld der «Happy Day»-Sendung vom Samstag erhielt Moderator Röbi Koller ein kleines Privatkonzert eines Gospelchors. Mitten in Luzern wartete Röbi Koller auf die Protagonistin für eine rührende «Happy Day Geschichte». Der Chor verkürzte ihm die Wartezeit mit einem äusserst passenden Song.

Legende: Video Gospelchor Zug «Oh Happy Day» abspielen. Laufzeit 00:52 Minuten.
Aus me_happyday vom 18.12.2013.

Die Story: Nadja (30) aus Kriens (LU) hat vieles verloren, was ihr lieb war. Ihre Mutter starb, als Nadja ein Kind war. Der Vater lebt am andern Ende der Welt. Sie hat Drogenmissbrauch und Misshandlungen erlebt. Bis Nadjas Grosi Marietta (74) ihre Enkelin zu sich holte und somit endlich Licht ins Leben der damals 12jährige brachte. Dafür will sich Nadja bedanken: Vor der ganzen Nation, mit einem Chor und einem Lichtermeer, das alles überstrahlt. Als Warm-Up am kalten Winterabend sang der Gospelchor für Röbi Koller «Oh Happy Day». Danach waren alle bereit für die grosse Überraschung von Nadja für ihre Grossmutter Marietta.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.