Franz Arnold zeigt Mut

Es bedarf viel Mut zu sagen was man denkt. Franz Arnold nennt es «Fidlä ha» und so tauft er auch gleich seine neue CD. Mit seiner Formation Wiudä Bärg tritt der ehemalige Jodelklub Wiesenberg-Sänger seit geraumer Zeit auf und zeigt sich auf seinem neusten Werk reifer als zuvor.

Franz Arnold in ländlichem Wohnzimmer mit Holztäferung. Er sitzt mit seiner Gruppe am Holztisch und schneidet ein Stück Brot ab.
Bildlegende: Franz Arnold ist auch privat ein Kerl durch und durch. zvg

Franz Arnold mischt auf «Fidlä ha» moderne Gitarrenklänge mit traditionellem Jodler und Akkordeoneinwürfe. Handgemachte Musik ist es, was der Nidwaldner Sänger präsentiert und dem Albumtitel getreu nimmt er auch textlich kein Blatt vor den Mund. Das Album widmet er seiner Frau Corinne. Vor allem das Lied «Fir dich da» schrieb er speziell in Gedanken an sie.

Jeder hat sie, die Geschichten, die das Leben schreibt. «Wiudä Bärg» erzählt die Geschichten des Musikers Franz Arnold. Leidenschaftlich, urchig, ehrlich.

Zwischen rockigen und langsamen Stücken findet man immer wieder den Weg zu seinen eigenen Geschichten und lässt sich vom Klang der Lieder in die wilden Berge entführen.

Gespielte Musik

Autor/in: daue, Redaktion: Thomas Wild