Geri der Klostertaler und sein erstes Solo-Projekt

Es gibt ein Leben nach den Klostertalern. Dies beweist Ex-Klostertaler Gerhard «Geri» Tschann eindrucksvoll mit seinem ersten Solo-Album. In der Hit-Welle stellt Maja Brunner die CD «Geri der Klostertaler - alles geht weiter» vor.

Geri ist ein Multi-Instrumentalist. Er spielt Klarinette, Steirische, Zither, Panflöte, Alphorn, Dudelsack, Schlagzeug, Xylophone, Mundharmonika und Didgeridoo. Mit seinen unvergesslichen Après-Ski-Partys und dem ultimativen Partyspass hat er in der Après-Ski-Szene Kultstatus erreicht. Sein abwechslungsreiches Programm überzeugt und seine Solos auf Saxophon und Panflöte erzeugen regelmässig Gänsehaut.

Multitalent und Spassvogel

 
Mehr als 16 Jahre lang war Geri Mitglied der Klostertaler. Die Band begeisterte durch ihren facettenreichen Alpen-Rock: mal balladesk, mal rockig, im fetzigen Disco-Sound, als Schlagervariante oder in volkstümlichen Melodien.

Die sechs Musiker waren regelmässig Gäste der grössten TV-Shows, tourten durch halb Europa und spielten vor zigtausenden von Fans. Es gab kaum eine Auszeichnung, einen Preis, eine Ehrung in der deutschsprachigen Showszene, die der Band nicht zu Teil wurde.

Im August 2010 gaben die Klostertaler in ihrer Heimat ein Abschiedskonzert. Damit ging die Ära der Kostertaler nach 34 Jahren endgültig zu Ende.

Gespielte Musik

Moderation: Maja Brunner