Leona Anderson ist ihr eigener Chef

Diese Frau hat alle Fäden in der Hand! Die österreichische Schlagersängerin Leona Anderson präsentiert mit «Endlich ich» ihr mittlerweile viertes Album. Dafür hat sie sämtliche Titel selber komponiert, kümmert sich um die Promotion und das Management und ist zudem noch Mutti. 

Leona steht zwischen wei Betonmauern, die mit Graffiti vollgeschmiert sind.
Bildlegende: Leona hat kroatische Wurzeln. zvg

Die Familie ist ihr sehr wichtig. Daher legte Leona Anderson bis vor Kurzem auch noch eine Babypause ein, um sich voll und ganz um ihren Sohnemann zu kümmern. Ihre Eltern kamen ursprünglich als Gastarbeiter aus Kroatien nach Österreich. Diese südländischen Wurzeln lässt Leona denn auch in ihr aktuelles Album mit einfliessen.

Es ist in der Tat erstaunlich, wie es Leona schafft, Baby und Karriere auf die Reihe zu kriegen. Nicht zuletzt ist es auch finanziell eine grosse Herausforderung, wenn man im Schlagerbereich Fuss fassen will. Als Finanzbuchhalterin behält Leona aber auch hier den Überblick und hofft auf den grossen Durchbruch. In der «Hit-Welle» präsentiert sie mit «Wolke Sieben» einen neuen Titel, den sie ihrem Mann, und mit «Mein Sohn» ein Lied, welches sie ihrem kleinen Wonneproppen gewidmet hat.

Gespielte Musik

Autor/in: daue, Redaktion: Thomas Wild