Riskieren – Das lange Gespräch: Menschen, die zu Tätern werden

Risikieren - Das lange Gespräch

«Es gibt keine Mörder, nur Menschen die einen Mord begehen», sagt die ehemalige Gefängnisdirektorin Marianne Heimoz. Dem pflichtet der Sozialpsychologe Harald Welzer bei. Er hat sich eingehend mit der Psychologie von Tätern während des Nationalsozialismus auseinandergesetzt.

Bildlegende: Colourbox