Zum Inhalt springen

Header

Audio
1/2: «Hier ist noch alles möglich» nach Gianna Molinari
Aus Hörspiel vom 08.05.2021.
abspielen. Laufzeit 50:10 Minuten.
Inhalt

Hörspiel Vom Radio zum Roman – und zurück!

Der Mann, der vom Himmel fiel: 2010 hört die Autorin Gianna Molinari von dieser realen Begebenheit im Radio. Die Geschichte inspiriert sie für einen Roman, der jetzt wieder seinen Weg ins Radio findet: Als Hörspielpremiere.

Vom Radio

Er wurde in einem Waldstück in der Nähe von Weisslingen ZH gefunden, er lag da schon seit Wochen: Ein Mann aus Afrika, nur mit einem T-Shirt und einer Jeans bekleidet – der vom Himmel fiel, als das Flugzeug, in dem er sich versteckt hatte, sein Fahrwerk ausfuhr. Dieser Geschichte ist der Journalist Christoph Keller 2010 in der Sendung Kontext nachgegangen.

Vor dem Radio sass damals die Autorin Gianna Molinari. Und diese Geschichte hat einen grossen Eindruck auf sie gemacht, wie sie selbst schildert:

Ihre Fragen an diesen Mann: Wer war er, und warum hat er sich auf diese gefährliche Reise begeben? Und vor allem auch: Wie gehen wir als Gesellschaft um mit dem Fremden? Die hat sie verarbeitet in ihrem Roman «Hier ist noch alles möglich».

Zum Buch

Erzählt wird der Roman aus der Perspektive einer jungen Frau, die in einer Fabrik als Nachtwächterin arbeitet. Aber nicht in irgendeiner Fabrik, sondern einer quasi totgeweihten: Denn sie steht kurz vor der Schliessung.

Und in diese Welt, die von Auflösung und Stillstand geprägt ist, da lässt Molinari das Fremde einbrechen. In Gestalt des Mannes, der vom Himmel fiel. Im Hörspiel klingt das dann so:

Und in Gestalt eines Raubtieres. Denn unter den wenigen verbliebenen Arbeitern geht das Gerücht um, ein Wolf treibe sich umher auf dem Fabrikgelände:

Zum Hörspiel

SRF hat den Roman nun als zweiteiliges Hörspiel produziert. Und so wie sich die Geschichte vom Mann, der vom Himmel fiel, verändert hat, auf dem Weg aus dem Radio ins Buch, so hat sich auch Molinaris Text verändert, auf dem Weg vom Buch zum Hörspiel. Wie, das erzählen die Macherinnen hier:

Und nun können Sie das Hörspiel hören, online oder vor dem Radio. Und eins ist sicher: Diese Geschichte, die schon so einen langen Weg hinter sich hat, und die sich so oft gewandelt hat; sie wird das auch weiter tun.

Wenn das Hörspiel bei Ihnen, den Hörerinnen und Hörern, einen starken Eindruck hinterlässt, und zum Denken anregt – so wie es vor einigen Jahren eine Radiosendung bei Gianna Molinari getan hat.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen